Niedersachen klar Logo

Planung und Bau der Autobahn 26 - AdB

Bundesautobahn 26

A 26: 1. Bauabschnitt von Stade bis Horneburg

Der 1. Bauabschnitt der neuen Autobahn 26 zwischen Stade und Horneburg wurde am 23. Oktober 2008 für den Verkehr freigegeben. Die A 26 soll den Wirtschaftsraum südwestlich von Hamburg erschließen und die viel befahrene B 73 entlasten. mehr

Bundesautobahn 26

A 26: 2. Bauabschnitt von Horneburg bis Buxtehude

Der Bau des 2. Bauabschnitts läuft seit Sommer 2006. Über EFRE gefördert wird der Teilabschnitt von Horneburg bis zur Anschlussstelle Jork (K 26). mehr

Bundesautobahn 26

A 26: 3. Bauabschnitt von östlich Buxtehude bis zur Anschlussstelle Neu Wulmstorf

Der 3. Abschnitt der A 26 verläuft von der Anschlussstelle Buxtehude (nördlich der Stadt Buxtehude) an der K 40 bis zur Anschlussstelle Neu Wulmstorf (zwischen den Gemeindeteilen Rübke und Neu Wulmstorf) an der B 3/ L 235. Der Erster Spatenstich fand am 5. September 2013 statt. mehr

Bundesautobahn 26

A 26: 4. Bauabschnitt von der Anschlussstelle Neu Wulmstorf bis zum Anschluss an die A 7 (niedersächsischer Teil)

Der 4. Bauabschnitt der A 26 stellt die Verbindung zwischen der Anschlussstelle Neu Wulmstorf und der A 7 her. Rund 0,75 Kilometer des 8,7 Kilometer langen Autobahnabschnittes liegen auf niedersächsischem , rund 8 Kilometer auf Hamburger Gebiet. Der Erste Spatenstich fand am 11. Mai 2020 statt. mehr

xxx

xxx mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln