Logo NLStBV Niedersachen klar Logo
Westschnellweg im Bereich Bardowicker Straße

Die Modernisierung der Schnellwege

sorgt für sicheren und flüssigen Verkehr.
Foto: NLStBV / Franz Bischof
Schnellweg in Hannover (Symbolfoto)

Zukunftsfähige Schnellwege

verbessern die gesamte Verkehrsinfrastruktur Hannovers: Verkehre werden gebündelt und das innerstädtische Straßennetz entlastet.
Foto: NLStBV
Die Leineflutbrücke

Beim Ausbau der Schnellwege

wird der Eingriff in Umwelt und Natur auf ein Minimum reduziert.
Foto: NLStBV / Franz Bischof
Video Südschnellweg Flächenbedarf

Beim Ausbau des Südschnellwegs

werden unterschiedliche Flächen benötigt – einige langfristig, viele aber nur temporär. In einem Video zu diesem Thema zeigen wir, welche Bereiche entlang der Ausbaustrecke zwischen Landwehrkreisel und Schützenallee für welchen Zweck bestimmt sind.
Foto: NLStBV

Modernisierung der Schnellwege in Hannover

Die Schnellwege in Hannover sind ein zusammenhängendes, leistungsfähiges Hauptverkehrsstraßennetz aus Bundesfernstraßen, welche rund um die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover verlaufen. Als solche sind sie ein wesentlicher Bestandteil zur überregionalen Erschließung und führen zugleich den Fernverkehr um das Stadtzentrum herum. In den nächsten Jahren müssen vor allem 35 Brücken im Zuge der Schnellwege umfassend erneuert sowie fehlende Seitenstreifen ergänzt werden. Hierzu plant die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) eine Modernisierung und Instandsetzung des Schnellwegesystems.
Aktuelles Bildrechte: NLStBV

Aktuelles

Was ist los bei den Schnellwegen? Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen, Meilensteine, Sperrungen und andere Neuigkeiten rund um das Projekt. mehr

Visualisierung des neuen Südschnellwegs Bildrechte: NLStBV

Gesamtprojekt

Drei Bundesstraßen bilden das vierspurige Schnellwegesystem. Die B 6 als Westschnellweg, die B 3, B 6 und B 65 als Südschnellweg sowie die B 3 und die B 6 als Messeschnellweg. mehr

Südschnellweg Bildrechte: NLStBV

Südschnellweg

Der im Süden Hannovers verlaufende Südschnellweg ist für den Großraum Hannover von großer verkehrlicher Bedeutung. Der Südschnellweg umfasst die Bundesstraßen 3, 6 und 65. Er beginnt im Westen in Ricklingen und führt über die Stadtteile Döhren, Seelhorst, Bemerode und Kirchrode bis nach Anderten. mehr

Messeschnellweg Bildrechte: NLStBV

Messeschnellweg

Der Messeschnellweg (B 3 / B 6) ist Teil des ab 1949 erbauten Schnellwegesystems und verbindet die Stadtteile Hannover-Groß Buchholz und Laatzen-Mitte. Er beginnt im Norden an der A 37 (Anschlussstelle Hannover-Misburg) und verläuft östlich der Innenstadt durch den Stadtwald „Eilenriede“. mehr

Westschnellweg Bildrechte: NLStBV

Westschnellweg

Der westliche Abschnitt des Hannoverschen Schnellwegesystems verläuft als Bundesstraße 6 von der A 2 kommend über die Stadtteile Stöcken, Herrenhausen, Linden und Limmer bis zum Landwehrkreisel. Dabei stellt er im Norden an der A 2 die Zubringer zu mehreren großen Industriestandorten dar. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln