Niedersachen klar Logo

Aktuelles im Luftverkehr


Hier berichten wir über aktuelle Änderungen von luftverkehrsrelvanter Themen, z. B. Änderungen EU-Verordnung, nationale Gesetze sowie temporäre Beschränkungen der Lufträume im Zuständigkeitsbereich. Darüber hinaus finden Sie hier auch Ausfüllhinweise oder Termine zu Veranstaltungen.



Aktuelle Informationen:

+++ Ausbildung von Luftfahrern wieder möglich +++

Seit Veröffentlichung der Niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona Pandemie vom 11. Mai 2020 ist eine Flugausbildung gem. § 7 Absatz (3) wieder möglich. Wir bitten um entsprechende Beachtung der Niedersächsische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 31. Juli 2020 zur Flugausbildung gem. §8 Absatz (2).


+++ Verschiebung der europäischen Drohnenregeln +++

Bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie, treten die europäischen Regeln der Durchführungsverordnung (EU) 2019/947 nicht am 1. Juli 2020, sondern sechs Monate später europaweit in Kraft. Ab dem 1. Januar 2021 werden neue Erlaubnisse und Qualifikationsnachweise für die unbemannte Luftfahrt nötig. Nähere Informationen in Kürze im Bereich Drohnen.

+++ Für Luftfahrtunternehmen im Zuständigkeitsbereich des Landes Niedersachsen +++

Allgemeinverfügung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (PDF, 0,86 MB) über Festlegungen zur Durchführung für wiederkehrende Schulungen und Überprüfungen gemäß Art. 71 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2018/1139 begründet in der Corona-Pandemie.


+++ Allgemeinverfügung zur Verlängerung von Pilotenrechten aufgrund der Corona-Pandemie +++

Die aktuelle Corona-Pandemie hat zur Schließung zahlreicher Einrichtungen sowie der Beschränkung der Bewegungsfreiheit geführt. Bei vielen Pilotinnen und Piloten führt dies zu ablaufenden Fristen, Gültigkeitsdaten oder dem Nichterfüllen von Ausübungsvoraussetzungen für Berechtigungen.

Um die Auswirkungen dieser Pandemie so gering wie möglich zu halten und einen anschließenden Stau bei der Verlängerung oder Erneuerung von Gültigkeiten oder Ausübungsvoraussetzungen von Berechtigungen sowie dem Wiederholen von Prüfungen oder Ausbildungslehrgängen zu vermeiden, wurde eine Allgemeinverfügung (PDF, 0,75 MB) auf Basis des Artikel 71 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2018/1139 i. V. m. § 35 S. 2 VwVfG erlassen. Beachten Sie hierzu auch unser Informationsblatt (PDF, 0,22 MB).


+++ LAPL-Rechte mit einer Privatpilotenlizenz ausüben +++

Mit Änderung der Verordnung (EU) 1178/2011 zum 11. November 2019 erhielten Inhaberinnen und Inhaber von PPL-Lizenzen das Recht, bei Verlust oder nach Ablauf des Tauglichkeitszeugnisses, Klasse 2, weiterhin zumindest LAPL-Rechte auszuüben, sofern noch ein gültiges LAPL-Tauglichkeitszeugnis besteht. Unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist, erfahren Sie in unserem Informationsblatt (PDF, 0,18 MB).





Aktuelle Termine:


Aktuelle Termine werden hier bei Bedarf mitgeteilt.


Flugzeug
Aktuelle Stellenangebote

der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr finden Sie unter

Artikel-Informationen

erstellt am:
15.10.2013
zuletzt aktualisiert am:
06.11.2020

Ansprechpartner/in:
Dezernat 52 (Luftverkehr)

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (0511) 3034-01
Fax: (0511) 3034-2099

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln