Niedersachen klar Logo

Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) sowie Pavement Management System (PMS)

A 2 in Niedersachsen


Zustandserfassung und -bewertung (ZEB)

Der Straßenzustand muss in einem ersten Schritt lückenlos erfasst und in einem genormten Verfahren bewertet werden. Die Kriterien, welche sowohl den baulichen Zustand als auch Sicherheitsaspekte widerspiegeln, sind Quer- und Längsunebenheiten, Griffigkeit und Substanzmerkmale (Oberfläche).

Die Daten werden mit Spezialmessfahrzeugen im fließenden Verkehr erfasst. Längs- und Querunebenheiten werden durch Laserabtastung der Fahrbahnoberfläche ermittelt. Relevante Substanzmerkmale (Oberfläche) werden anhand einer lückenlosen Videoaufzeichnung dokumentiert. Die Griffigkeit wird von den Reibungskräften an einem Messrad abgeleitet.

Alle so erhobenen Zustandsdaten führen zu einer bundeseinheitlich definierten Bewertung, wobei Noten von 1 = „sehr guter Zustand“ bis 5 = „Maßnahmen dringend erforderlich” vergeben werden. Kartendarstellungen verdeutlichen den Straßenzustand. Die Zustandserfassung und -bewertung erfolgt alle 4 Jahre.


Pavement Management System (PMS)

Die Zustandsdaten sind nur ein Teil der Einflussgrößen, die zu Erhaltungs­ und Baumaßnahmen führen und über die Verwendung der hierzu verfügbaren Finanzmittel bestimmen. So werden z. B.

  • Fahrbahnaufbau,
  • bereits früher durchgeführte Teilerhaltungen,
  • Art und Umfang des Verkehrsaufkommens,
  • sicherheitsrelevante Daten usw.

ebenfalls berücksichtigt. Alle Daten fließen im PMS zusammen und erlauben eine objektive Entscheidung über Umfang und Dringlichkeit aktuell anstehender Bau­ und Erhaltungsmaßnahmen. Da das PMS auch fundierte Prognosen im Hinblick auf zu erwartende Zustandsänderungen ermöglicht, ist es die Voraussetzung für ein langfristiges Erhaltungsmanagement.

Kartengrundlage: www.bkg.bund.de  

Beispielhafte Darstellung der ZEB im Bereich des Kreuzes Hannover-Ost (rechts unten).

Artikel-Informationen

03.12.2019

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln