Niedersachen klar Logo

Straßenverkehrszählung

Aktuelles Zähljahr 2020/2021


Die Verkehrsmengen in Niedersachsen werden 2021 wieder gezählt   Bildrechte: NLStBV
Die Verkehrsmengen in Niedersachsen werden 2021 wieder gezählt – Teil einer bundesweiten Erfassung im Fünf-Jahres-Rhythmus.

Zur Ermittlung der Verkehrsentwicklung werden die Verkehrsmengen auf den Bundesfernstraßen und den Landesstraßen in Niedersachsen alle fünf Jahre erfasst. Diese Straßenverkehrszählung (SVZ) ist eine wiederkehrende Aufgabe der Straßenbauverwaltung und Teil einer bundesweiten Erhebung durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Die Zählergebnisse sind wesentliche Grundlagen der Straßenplanungen und Forschungsarbeiten. Dabei liegt ein Hauptaugenmerk auch auf der Planung verkehrsbeeinflussender Einrichtungen. Weiterhin dienen die Zahlen der Lärmkartierung und damit verbunden der Planung von Lärmschutzeinrichtungen.


Aktuelles Zähljahr 2020/2021

2020 sollte erneut gezählt werden. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde die Durchführung der SVZ jedoch auf das Jahr 2021 verschoben. Die manuellen und videounterstützten Zählungen haben Anfang April begonnen und werden im Oktober 2021 enden. In Niedersachsen wird an etwa 2.800 Standorten an Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen nach den Richtlinien des Bundesverkehrsministeriums gezählt. Davon befinden sich ungefähr 1.000 Zählstandorte an Bundes- und 1.500 Zählstandorte an Landesstraßen.

Grundsätzlich wird auf drei verschiedene Arten gezählt:

  • Dauerzählstellen: erfassen mittels Induktionsschleifen im Boden dauerhaft den Verkehr.
  • temporäre Zählstellen: erfassen die Verkehrsmengen durch Seitenradartechnik in speziellen, mobilen Leitpfosten, die jeweils versetzt werden.
  • manuelle Zählstellen: erfassen den Verkehr durch Zählpersonal im Straßenseitenraum oder durch Kameras. Die Videoaufnahmen dienen dabei ausschließlich der quantitativen Erfassung des Verkehrs und werden im Anschluss vernichtet. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden hierbei beachtet.

Gezählt wird jeweils an unterschiedlichen Tagen innerhalb des Erfassungszeitraumes (Normalwerktage, Ferienwerktage, Sonntage).


Letztes Zähljahr 2015

Das letzte Zähljahr war 2015. Die manuellen Zählungen auf den Bundesfernstraßen in Niedersachsen begannen Mitte April und wurden im Oktober abgeschlossen.

Die bundesweiten Ergebnisse der Straßenverkehrszählung 2015 hat die Bundesanstalt für Straßenwesen hier veröffentlicht.



Die niedersächsischen Verkehrsmengenkarten für die Jahre 2005, 2010 und 2015 können Sie rechts herunterladen.

Verkehrsmengenkarte (Ausschnitt)  

Verkehrsmengenkarte (Ausschnitt).

Presseinformation

der Autobahn-GmbH des Bundes:

Artikel-Informationen

erstellt am:
20.04.2015
zuletzt aktualisiert am:
14.04.2021

Ansprechpartner/in:
Wolfgang Metz

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Dezernatsleiter 23 (Betrieb und Verkehr)
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (0511) 3034-2605
Fax: (0511) 3034-2099

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln