Niedersachen klar Logo

L 827: Fahrbahnerneuerung der Südgeorgsfehner Straße in Hollen

Arbeiten ab Montag, 16. November


Auf der Landesstraße 827 in der Ortsdurchfahrt Hollen (hier: Südgeorgsfehner Straße) ist im Kreuzungsbereich zur Hollener Straße sowie an der Autobahnüberführung über die A 28 ab Montag, 16. November mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten an der Fahrbahndecke, den Nebenanlagen sowie am Geh-/Radweg. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin.

Der Auftrag beinhaltet die vollflächige Sanierung der Fahrbahn im Kreuzungsbereich bei dem die vorhandene Asphaltdecke gefräst und neu asphaltiert wird. In diesem Zusammenhang werden abschnittsweise auch die Entwässerungsrinne erneuert und Schadstellen auf dem Geh-/Radweg saniert. Des Weiteren soll der gepflasterte Geh-/Radweg an der Autobahnüberführung komplett aufgenommen und mit Asphalt neu hergestellt werden. Die Maßnahme wird etwa fünf Wochen andauern.

Wie die Behörde weiter mitteilte, müssen aus Arbeitsschutzgründen die Arbeiten in Hollen unter Vollsperrung durchgeführt werden. Der Verkehr wird nördlich über Uplengen bzw. südlich über Augustfehn umgeleitet. Die Arbeiten am Radweg werden unter halbseitiger Sperrung erfolgen.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 100.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation

Artikel-Informationen

erstellt am:
12.11.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln