Niedersachen klar Logo

B 402: Vierspuriger Ausbau von der A 31 bis zur niederländischen Grenze

Auch Autosnelweg A 37 auf niederländischer Seite fertig gestellt – Lückenschluss am 21. Januar 2008 offiziell für den Verkehr freigegeben


Landrat Bröring, Minister Tiefensee, Minister Eurlings, Minister Hirche (von links)  
Feiern den Lückenschluss: Landrat Hermann Bröring, Bundesverkehrminister Wolfgang Tiefensee, sein niederländischer Amtskollege Camiel Eurlings und Niedersachsens Wirtschaftsminister Walter Hirche.
Die vierspurigen Ausbaustrecken auf niederländischer (orange) und auf deutscher (blau) Seite  
Die vierspurigen Ausbaustrecken auf niederländischer (orange) und auf deutscher (blau) Seite

Der Lückenschluss der Bundesstraße 402 auf deutscher und der A 37 auf niederländischer Seite ist vollendet: Am 21. Januar 2008 gaben Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Walter Hirche und Camiel Eurlings, niederländischer Minister van Verkeer en Waterstaat, gemeinsam die Strecke offiziell für den Verkehr frei.

Auf deutscher Seite waren die Bauarbeiten zum vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 402 zwischen der A 31 (Anschlussstelle Meppen) und der Grenze bei Hebelermeer (Landkreis Emsland) bereits am 11. Juli 2007 nach rund zweijähriger Bauzeit beendet worden; seitdem wird der Verkehr auf zwei getrennten Richtungsfahrbahnen aus den und in die Niederlande geführt.

Auf niederländischer Seite wurde seit Februar 2006 der letzte Abschnitt des Rijksweg N 37 zum Autosnelweg A 37 vierspurig ausgebaut, um direkt an die B 402 anzuschließen. Die rund 18 km lange Strecke vom Knotenpunkt "Holsloot" bis zur Grenze bei Emmen wurde Ende 2007 fertig gestellt.

Mit der Freigabe ist die gesamte Strecke, die als Europastraße 233 die Provinz Denthe mit Niedersachsen verbindet, vierspurig befahrbar. Damit werden über die anschließende A 28 in den Niederlanden auch mittelbar die Regionen um Zwolle (Overijssel) und Utrecht an die deutsche A 31 ("Emslandlinie") angebunden.

Verkehrsbedeutung der B 402

Bei der Bundesstraße 402 handelt es sich um eine überregionale Fernverkehrsstraße, die durch ein stark steigendes Verkehrsaufkommen mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an Schwerlastverkehr gekennzeichnet ist. Sie stellt eine wichtige West-Ost-Verbindung dar und verbindet zusammen mit der B 213 die niederländische A 37 mit der A 31. Die B 402 ist gemeinsam mit der A 37 und der B 213 Bestandteil der Europastraße 233.

Laut Bedarfsplanprognose 2015 ist auf der B 402 mit einer Verkehrsbelastung von bis zu 9.000 Kraftfahrzeugen täglich zu rechnen. Der Lkw-Anteil (> 2,8 t) beträgt dabei rund 44 Prozent (4.000 Fahrzeuge/ 24 h).

Die ersten Fahrzeuge auf der vierspurigen B 402 zwischen A 31 und der Grenze im Juli 2007  
Die ersten Fahrzeuge auf der freigegebenen B 402 im Juli 2007.
Ein europäischer Gruß an Autofahrer aus den Niederlanden  
Ein europäischer Gruß an Autofahrer aus den Niederlanden.

Streckenbeschreibung der B 402

Die Neubaustrecke der B 402 beginnt an der niederländisch-deutschen Staatsgrenze in Twist-Hebelermeer. Sie schließt dort an die niederländische Autobahn A 37 an. Die Länge der Baustrecke beträgt 7,269 km.

Verknüpfungen mit dem örtlichen Straßennetz gibt es in Hebelermeer (nur Rechtsabbiegen aus Richtung Meppen und Rechtseinbiegen in Richtung Hoogeveen möglich). In Twist-Schöninghsdorf gibt es die höhenfreie Anschlussstelle mit der Kreisstraße 202 (zwei Anschlussohren). In Meppen-Versen befindet sich die höhenfreie Kleeblattkreuzung mit der A 31 (vier Anschlussohren).

Im Zuge des Streckenverlaufs sind drei Kreuzungsbauwerke neu errichtet worden; zwei Bauwerke sind verlängert und ein Bauwerk umgebaut worden.

  • SHÖ 1: Überführung einer neuen Gemeindestraße über den Hoogeveen-Kanal,
  • SHÖ 2: Überführung einer neuen Gemeindestraße über die B 402,
  • SHÖ 3a: Überführung der B 402 über die K 202, den Süd-Nord-Kanal und die "Kastanienallee",
  • 8185 I: Verlängerung eines Wildtunnels,
  • 8185 a: Verlängerung der Überführung der A 31 über den Südlichen Versener Moorschloot und einen Radweg,
  • 8185: Umbau der Überführung der B 402 über die A 31.

Als Fahrbahnquerschnitt weist die B 402 den Regelquerschnitt RQ 26 mit einer Fahrbahnbreite von insgesamt 20 m auf . Die Richtungstrennung erfolgt durch einen begrünten Mittelstreifen von 3 bis 4,50 m Breite.

Kosten

Die Gesamtkosten für den Ausbau der B 402 auf deutscher Seite belaufen sich auf 19,6 MIllionen Euro. Davon entfallen auf

  • Erd- und Straßenbau: 11,7 Mio. €
  • Brückenbau: 2,9 Mio. €
  • Bepflanzung: 0,5 Mio. €
  • Ausstattung: 3,5 Mio. €
  • Grunderwerbskosten: 1,0 Mio. €
Europastraße 233
Presseinformation

zur Fertigstellung des vierspurigen Ausbaus der Bundesstraße 402

Link zum Projekt auf niederländischer Seite

auf den Internetseiten der Straßenbaubehörde Rijkswaterstaat (auf Niederländisch):

Artikel-Informationen

15.06.2010

Ansprechpartner/in:
Klaus Haberland

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lingen
Geschäftsbereichsleiter
Lucaskamp 9
49809 Lingen (Ems)
Tel: (0591) 8007-182
Fax: (0591) 8007-145

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln