Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

Abschnitt 4: von Uelzen (B 71) bis nördlich Bad Bodenteich (L 265)

Neubau der Autobahn 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg


Autobahn GmbH künftig für Autobahnen in Niedersachsen zuständig

Ab dem 1. Januar 2021 übernimmt die Autobahn GmbH des Bundes sämtliche Aufgaben – das heißt Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung – für die rund 1.400 Autobahnkilometer in Niedersachsen von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die bislang hier als sogenannte Auftragsverwaltung für den Bund tätig ist. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de   Bildrechte: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (www.lgln.niedersachsen.de)
Der Planungsabschnitt 4 in der Übersicht (Download als detailliertes PDF rechts).

Der Abschnitt 4 zwischen Uelzen (B 71) bis nördlich Bad Bodenteich hat eine Länge von rund 12,6 km. Die Planung obliegt unserem regionalen Geschäftsbereich Lüneburg.

Die linienbestimmte Trasse der A 39 im Abschnitt 4 beginnt südlich der B 71 östlich von Uelzen und passiert Hanstedt II westlich. Der Windpark Hanstedt II wird durchquert. Im Weiteren verläuft die Trasse östlich an Lehmke vorbei und passiert Groß Pretzier, Kroetze und Ostedt im Westen. Die Strecke führt dann zwischen Könau und Ostedt hindurch und endet zwischen Bad Bodenteich und Soltendieck nördlich der Landesstraße 265.

Die Projektkonferenz und der Scoping-Termin fanden am 1. Dezember 2009 in Bad Bodenteich statt. Links stehen hierzu Informationen zum Herunterladen bereit.

Auf der 1. Arbeitskreissitzung am 1. Februar 2011 in Bad Bodenteich stellte die Landesbehörde erste Planungsergebnisse vor. Danach wird die Trasse bei Hanstedt II um bis zu 200 m nach Westen verschwenkt, um die Beeinträchtigungen im Bereich des dortigen Windparks zu minimieren. Die Landesbehörde folgt hierbei einer Auflage des Bundesverkehrsministeriums.

Außerdem soll entlang der neuen A 39 ein Parkplatz mit WC (so genannte PWC-Anlage) nördlich der Landesstraße 265 entstehen.


Planungsstand

Die Entwurfsplanung wurde dem Bundesverkehrsministerium zur Genehmigung (Erteilung des sogenannten Gesehen-Vermerkes) übermittelt. Der Vermerk wurde Anfang März 2019 erteilt. Beachten Sie hierzu die Presseinformation des Nds. Verkehrsministeriums vom 01.03.2019.

Weitere Informationen erfolgen mit dem Fortschreiten der Planung.

Informationen zur aktuellen Brutvogelkartierung finden Sie hier.

Zeitstrahl im Abschnitt 4: die nächsten Schritte   Bildrechte: NLStBV
Zeitstrahl im Abschnitt 4: die nächsten Schritte.
Bundesautobahn 39
Die Autobahn-GmbH Bildrechte: Die Autobahn-GmbH
Autobahn GmbH des Bundes:

Am 1. Januar 2021 übernahm die Autobahn GmbH des Bundes sämtliche Aufgaben – das heißt Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung – für die rund 1.400 Autobahnkilometer in Niedersachsen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
18.05.2010
zuletzt aktualisiert am:
05.03.2021

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 8305-101
Fax: (04131) 8305-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln