Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

Projektleitung „Neue Aufgaben - Interne Veränderungsprozesse" (m/w/d) in der Stabsstelle Change in Hannover gesucht

Stellenausschreibung


Header Bildrechte: NLStBV

In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) ist im Zentralen Geschäftsbereich in Hannover in der Stabstelle Change zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz/Dienstposten P 311 der

Projektleitung „Neue Aufgaben – Interne Veränderungsprozesse“ (m/w/d)

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

Koordinierung, Ausgestaltung und Integration neuer Aufgaben in der NLSTBV z.B. Einführung der e-Akte und weiterer Digitalisierungsschritte:

  • Vertretung der Straßenbauverwaltung nach außen in allen Belangen der jeweiligen Projekte, insbes. gegenüber Politik, verschiedenen Ministerien, Kommunen, Interessen-verbänden sowie Unternehmen einschl. Beantwortung von Anfragen
    - Teilnahme an Sitzungen, Konferenzen, Arbeitskreisen und Kommissionen,
    - Erarbeiten komplexer Stellungnahmen zu Anfragen (Politik, Bürger, Presse, Institutionen, Verwaltungen etc.)

  • Prozessbegleitung und Projektleitung interne Veränderungsprozesse speziell im Bereich der Digitalisierung
    - Einrichten von Arbeitsgruppen bzw. Projektgruppen für die Bewältigung besonders komplexer neuer Sachverhalte und Aufgaben,
    - inhaltliche Einarbeitung in besonders komplexe neue Themenfelder,
    - geeignete Mitglieder für diese Gruppen akquirieren,
    - Projektaufträge formulieren und mit der Hausleitung abstimmen,
    - Projektpläne erstellen, Definition von Projekten, Leitung von Projekten,
    - Wahrnehmung von Führungstätigkeiten inkl. Fachaufsicht über die im Projekt tätigen Mitarbeiter, Steuerung des Ressourceneinsatzes, Koordinierung der Aufgaben,
    - Projektsitzungen leiten
    - sinnvolle Ergebnisse herbeiführen,
    - Abschlussberichte formulieren,
    - Ermittlung des Ressourcenbedarfs von Projekten,
    - Veränderungsmanagement.

  • Kommunikation mit Stakeholdern
    - Erstellung eines Kommunikationskonzeptes,
    - im Rahmen der Projektarbeit sind vielfältige Protagonisten über den Sachstand oder Ergebnisse zu informieren z.B. Hausleitung, Lenkungskreise, Ministerien, Politik, Geschäftsbereichsleitungen, Beschäftigte,
    - Erstellen von Projektstatusberichten und Entscheidungsvorlagen,
    - Informationsbeschaffung aus unterschiedlichsten Quellen, Berücksichtigung rechtlicher Rahmenbedingungen und Richtlinien,
    - Erstellung von Konzepten zur organisatorischen und technischen Umsetzung der Maßnahmen,
    - Erstellung von Präsentationen mittels Standardsoftware,
    - Informations- und Beteiligungsmanagement für die Beschäftigten.

Änderungen der Organisation und des Aufgabenbereiches bleiben vorbehalten.

Der Arbeitsplatz/Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 14 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 14 NBesO bewertet.

Bewerber (m/w/d) müssen über einen erfolgreichen Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Univ. Diplom/ Master) im Bereich der Ingenieurwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften, der Kommunikationswissenschaften, des Informationsmanagements oder der Informationswissenschaften verfügen. Verbeamtete Bewerber müssen über die Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (Technische/Allgemeine Dienste) verfügen.

Kenntnisse im Projektmanagement sind erforderlich. Erfahrungen bei der Moderation schwieriger inhaltlicher Themenstellungen, Kenntnisse von Verwaltungsstrukturen und Betriebswirtschaftlichen, Steuerungsmodellen sowie Erfahrungen bei der Implementierung neuer Aufgaben sind darüberhinaus wünschenwert.

Hohe Kommunikationsfähigkeit, interdisziplinäres Denken sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit, innovativem Handeln, konzeptionellem Arbeiten, Eigeninitiative sowie Umgang mit Konfliktsituationen und insbesondere auch eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise werden vorausgesetzt.

Was wir Ihnen bieten:

  • Breites und interessantes Aufgabenspektrum,
  • ein gesichertes unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Land Niedersachsen,
  • flexible Arbeitszeiten (Funktionszeit) im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • die Möglichkeit, evtl. anfallende Überstunden mit Freizeit abzugelten,
  • eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL,
  • eine jährliche Sonderzuwendung im Bereich des TV-L,
  • 30 Tage tariflich geregelten Erholungsurlaub,
  • ein ermäßigtes Jobticket für die Nutzung der ÜSTRA.

Der Arbeitsplatz/Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Die NLStBV setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Daher werden schwerbehinderte oder gleichgestellte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung / Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die NLStBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind im Tarifbereich Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung, ggf. mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, senden Sie bitte bis zum 05.11.2021 in einer PDF-Datei per E-Mail unter Angabe des Stichwortes „P311“ an das Postfach: Bewerbungen@NLSTBV.Niedersachsen.de

oder per Post an die

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover.

Bei Rückfragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Joh, Telefon: (0511) 3034-2315, Fragen zu den fachlichen Anforderungen beantwortet Ihnen die Leiterin der Stabsstelle Change Frau Böhm, Telefon.: (0511) 3034-2527.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung zu Bewerbungen unter: https://www.strassenbau.niedersachsen.de/download/132406.



Footer Bildrechte: NLStBV
Stellenangebot

Artikel-Informationen

erstellt am:
08.10.2021
zuletzt aktualisiert am:
11.10.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln