Niedersachen klar Logo

Zusätzlicher Dachlandeplatz für Hubschrauber am Klinikum Wilhelmshaven

Genehmigungsverfahren


Das Klinikum Wilhelmshaven gGmbH hat mit Datum vom 24. Januar 2018 einen Antrag auf Genehmigung eines Hubschrauber-Sonderlandeplatzes gemäß § 6 LuftVG gestellt.

Es ist beabsichtigt, den Landeplatz als Dachlandeplatz über dem Gebäude „ Ersatzneubau, 1. BA“ zu errichten. Der bisherige Bodenlandeplatz soll auch weiter bestehen bleiben und solche Hubschrauber aufnehmen, die ihrer Größe oder ihrer Masse wegen nicht auf dem Dachlandeplatz werden starten und landen können.

Die Genehmigung und das Verfahren hierzu richten sich nach § 6 LuftVG und nach der „Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Genehmigung der Anlage und des Betriebs von Hubschrauberflugplätzen“ (Veröffentlicht im Bundesanzeiger Nr. 246a vom 29.12.2005) vom 19.12.2005.

Vor Erteilung der Genehmigung ist gemäß § 6 Abs. 2 des Luftverkehrsgesetzes besonders zu prüfen, ob die geplante Maßnahme den Erfordernissen der Raumordnung entspricht und ob die Erfordernisse des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie des Städtebaus und der Schutz vor Fluglärm angemessen berücksichtigt sind.

Die Bürger der Stadt Wilhelmshaven werden durch die öffentliche Bekanntmachung und Auslegung des Antrages nebst Anlagen beteiligt.

Die Zeiten der Auslegung (7. Mai bis 7. Juni 2019) werden ortsüblich bekannt gegeben.

Jeder, dessen Rechte, insbesondere Eigentum oder Gesundheit, durch das Vorhaben beeinträchtigt werden können, kann zu dem Vorhaben bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist , schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Wilhelmshaven eine Stellungnahme abgeben. Nicht ortsansässige betroffene Grundstückseigentümer sollten von den Pächtern oder Verwaltern der Grundstücke über das Vorhaben unterrichtet werden.



Die Antragsunterlagen stehen darüber hinaus an dieser Stelle zur allgemeinen Information bereit. Die rechtlichen Vorgaben und Fristen des Verfahrens bleiben hiervon unberührt. Ein Rechtsanspruch lässt sich aus dieser Veröffentlichung nicht ableiten.

Antragsunterlagen:

Hubschrauber (Symbolfoto)

(Symbolfoto)

Artikel-Informationen

04.07.2019

Ansprechpartner/in:
Olaf Neumann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Sachgebietsleiter 14 (Luftverkehr)
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-202
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln