Niedersachen klar Logo

Verkehrsingenieur oder Bauingenieur (m/w/d) in Hannover gesucht

Stellenausschreibung


In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) ist im Dezernat 41, Straßenverkehrstelematik, in Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgender Arbeitsplatz/Dienstposten unbefristet zu besetzen:

Verkehrsingenieur (FH/Bachelor) oder Bauingenieur (FH/Bachelor) (m/w/d)

Fachrichtung Verkehrstechnik/Verkehrstelematik oder vergleichbarer Fachrichtung, Entgeltgruppe 12 TV-L / A 12 NBesO

Sie sind als Mitarbeiter (m/w/d) des Dezernates 41 - Straßenverkehrstelematik für die Einrichtung, Pflege (Konfiguration und Parametrierung), Qualitätssicherung und Optimierung der zentralenseitigen Steuerungstechnik verkehrstelematischer Einrichtungen wie u.a. Verkehrsbeeinflussungsanlagen zur Steuerung des Verkehrs auf dem übergeordnetem Straßennetz (Bundesfernstraßen) in Niedersachsen zuständig.

Ihr zukünftiger Zuständigkeitsbereich gestaltet sich wie folgt:

  • Grundversorgung, Pflege der Parametrierung/Konfiguration verkehrstechnischer Verfahren und Steuerungen von Verkehrsbeeinflussungsanlagen und anderer verkehrstechnischer Systeme sowie Optimierung im Betrieb,
  • Grundversorgung und Pflege der Wissensbasen zur Verkehrssteuerung in der Verkehrsrechnerzentrale und Verkehrsmanagementzentrale,
  • Pflege und Fortschreibung der TMC-Locations sowie Qualitätssicherung für Referenzierungskataster sowie TMC-Locations,
  • Integration von Verkehrsdaten und -informationen Dritter (z.B. FCD, etc.) in die Systeme der Verkehrsrechnerzentrale,
  • Georeferenzierung und verkehrstechnische Attributierung der Grunddatenbasis,
  • Qualitätssicherung und Optimierung von verkehrstechnischen Versorgungsdaten und Modellen wie u.a. Verkehrs- und Umfelddaten verkehrstelematischer Anlagen u.a. durch Analysen, Auswertungen und Validierungen,
  • Verbesserung der Verkehrsdatenqualität verkehrstelematischer Anlagen durch modellbasierte Verfahren,
  • Pflege, Weiterentwicklung und Kalibrierung von Steuerungs- u. Verkehrsmodellen zur Steuerung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen sowie zur Simulation und Prognose; Wirksamkeitsbetrachtungen der Steuerungsmodelle; Bewertung der Wirksamkeit; Visualisierung der Ergebnisse der Steuerungsansätze in Abhängigkeit von deren Parametrierung,
  • Mitarbeit bei F&E-Vorhaben sowie der Umsetzung neuer verkehrstechnischer Verfahren,
  • Mitarbeit bei der Optimierung der notwendigen Betriebsprozesse,
  • Sicherstellung der Anforderungen der Informationssicherheit und des Datenschutzes im Zuständigkeitsbereich,
  • Entwicklung, Planung und Implementierung von abgestimmten Verkehrsmanagementstrategien für die relevanten Systeme der Verkehrsrechnerzentrale und Verkehrsmanagementzentrale,
  • beratende, unterstützende und prüfende Mitarbeit bei der Konzeption, Planung und Realisierung von verkehrstelematischen Systemen, Steuerungssoftware-/tools sowie Funktionserweiterungen in der Verkehrsrechnerzentrale, Unterzentralen und Verkehrsmanagementzentrale,
  • Unterstützung bei Funktionsprüfungen/Abnahme von verkehrstechnischen Anlagen und Systemen,
  • Implementierung und Test von neuer system- und verkehrstechnischer Software,
  • Datenhaltung; Verkehrsdatenanalyse, Engstellenbewertung und Mikrosimulation verkehrstechnischer Abläufe,
  • Informationsbereitstellung für Externe sowie Erstellung fachlicher Stellungnahmen für Dritte zu Schaltzuständen der Verkehrsbeeinflussungsanlagen und sonst. verkehrstelematischen Einrichtungen sowie der hierfür zu Grunde liegenden Verkehrs- und Umfelddaten.
Folgende fachliche Qualifikationen erwarten wir:
  • Abgeschlossenes Studium (FH/Bachelor) als Verkehrsingenieur / Bauingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Verkehrstechnik/Verkehrstelematik oder vergleichbarer Fachrichtung,
  • vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Verkehrstechnik, Verkehrstelematik, Verkehrsmanagement und Verkehrsbeeinflussung,
  • wünschenswert sind Fachkenntnisse und Erfahrungen bei der Planung und Umsetzung verkehrstechnischer bzw. verkehrstelematischer Anlagen,
  • wünschenswert sind Fachkenntnisse/Erfahrungen bei der Einrichtung, Konfiguration und Parametrierung verkehrstechnischer Verfahren sowie der Steuerung verkehrstelematischer Einrichtungen und Verkehrsbeeinflussungsanlagen (u.a. auf der Basis MARZ, TLS, etc.),
  • wünschenswert sind Kenntnisse der einschlägigen vergabe- und vertragsrechtlichen Bestimmungen (VgV, UVgO),
  • Führerschein Klasse B/3.
Als persönliche Qualifikationen suchen wir bei Ihnen:
  • Eigeninitiative, Engagement und selbständiges Arbeiten,
  • strukturierte, analytische Denk- und Arbeitsweise,
  • Durchsetzungs- und Einfühlungsvermögen,
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit.
Als attraktiver Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir Ihnen:
  • Eine tarifvertragliche Vergütung nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder,
  • alternativ eine Besoldung nach A12 NBesO mit vorhandener Planstelle,
  • Gleitzeitregelung mit Funktionszeiten,
  • die Möglichkeit, anfallende Überstunden mit Freizeit abzugelten,
  • eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL,
  • eine jährliche Sonderzuwendung im Bereiches des TV-L,
  • 30 Tage tariflich geregelten Erholungsurlaub,
  • Jobticket für die Nutzung der ÜSTRA.
Der Dienstort ist Hannover.

Es wird darauf hingewiesen, dass die bisherige Verwaltung der Autobahnen durch die Länder umstrukturiert wird und die Verantwortung für die Bundesautobahnen zum 01.01.2021 auf Die Autobahn GmbH des Bundes übergeht. Dies bedeutet einen Arbeitgeberwechsel vom Land Niedersachsen auf Die Autobahn GmbH des Bundes. Interessenten wechseln daher zu diesem Zeitpunkt an Die Autobahn GmbH des Bundes. Eine Veränderung des Arbeitsortes ist damit nicht verbunden.

Die NLStBV setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein. Daher werden schwerbehinderte oder gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung / Gleichstellung bitten wir zur Wahrung ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Die NLStBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen übersenden Sie bitte bis zum 21.02.2020 unter Angabe des Stichwortes „4117“ an die

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover.

Ihre Bewerbung per Mail senden Sie bitte unter Angabe des Stichwortes an das Postfach: Bewerbungen@NLSTBV.Niedersachsen.de

Sie können Ihre Bewerbung auch online über das Portal der Niedersächischen Jobbörse unter www.karriere.niedersachsen.de einstellen.

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Martin Issleb, Tel. (0511) 3034-2217, bei Fragen zum Verfahrensstand an Stefanie Meier, Tel. (0511) 3034-2320

Stellenangebot
Artikel-Informationen

22.01.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln