Niedersachen klar Logo

Technische Sachbearbeitung Tunnelbau (m/w/d) in Hannover gesucht

Stellenausschreibung


In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) ist im Dezernat 32 (Konstruktiver Ingenieurbau) in Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgender Arbeitsplatz / Dienstposten unbefristet zu besetzen:

Technische Sachbearbeitung (m/w/d)
Tunnelbau und Bauwerksprüfung

Dipl.-Ing. (TU) / Master, Entgeltgruppe 14 TV-L / A 14 NBesO

Zuständigkeitsbereich:

  • Projektleitung für Vorentwurf und Entwurf von Tunneln und Trogbauwerken,
  • Wahrnehmung der Aufgabe der Verwaltungsbehörde gemäß den Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln,
  • Bauwerksprüfung gem. DIN 1076 für Tunnel,
  • Vergabe und Abwicklung von HOAI-Verträgen zur Umsetzung der Aufgaben,
  • Grundsatzangelegenheiten im Zusammenhang mit der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 und Bauwerksverwaltung,
  • Beratung der regionalen Geschäftsbereiche,
  • Mitarbeit in Bund-Länder-Gremien.

Benötigte fachliche Qualifikation:

  • Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Technische Dienste, bzw. Dipl.-/Master-Abschluss der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder gleichwertiger Hochschulabschluss,
  • neben der fachlichen Kompetenz werden darüber hinaus vertiefte Kenntnisse im konstruktiven Ingenieurbau und langjährige Erfahrung in der Entwurfsbearbeitung von Bauwerken sowie in der Baudurchführung,
  • Beherrschung der Standardsoftwareprogramme (MS Office) wird vorausgesetzt.

Benötigte persönliche Qualifikation:

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein,
  • Eigeninitiative, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick,
  • Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz.

Angebot:

  • breites und interessantes Aufgabenspektrum,
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TV-L; das kann im Einzelfall einem Jahresgehalt von bis zu ca. 64.000 Euro entsprechen,
  • beamtenrechtliche Bewertung nach A 14 NBesO,
  • ein gesichertes, unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Land Niedersachsen,
  • flexible Arbeitszeiten (Funktionszeit) im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • fachliche und persönliche Weiterbildung sowie Unterstützung bei der Einarbeitung.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Eine Wiederbesetzung zu 100 Prozent ist erforderlich und bei der Teilzeiteignung zu berücksichtigen.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung / Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Die NLStBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen übersenden Sie bitte bis zum 20. Oktober 2019 unter Angabe des Stichwortes „ZGB-3211L“ an die

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Dezernat 12
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover

oder auf elektronischem Wege an bewerbungen@nlstbv.niedersachsen.de.

Die Verwaltung der Autobahnen wird zum 1. Januar 2021 auf die Autobahn-GmbH des Bundes übergehen. Im Zuge dieses Veränderungsprozesses wird die obige Stelle zusätzlich ausgeschrieben, um frühzeitig einen Wissenstransfer sicherzustellen. Arbeitgeber bzw. Dienstherr wird auch nach diesem Stichtag das Land Niedersachsen, NLStBV, bleiben.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte in fachlichen Dingen an Harald Freystein, Telefon (0511) 3034-2541, oder zum Verfahren an Frederic Kehe oder Beate Rehren, Telefon (0511) 3034-2315 / -2327.

Stellenangebot
Artikel-Informationen

18.09.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln