Niedersachen klar Logo

A 31/ L 1: Sperrung der Anschlussstelle Riepe und der L 1 zwischen Oldersum und Riepe

Letzter Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerung beginnt am Montag, 25. Mai.


Auf der Autobahn 31 und der Landesstraße 1 ist ab Montag, 25. Mai, mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten an der Fahrbahndecke der Landesstraße im Bereich der Anschlussstelle Riepe. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich hin.


Bei den Arbeiten handelt es sich um den letzten Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerungsmaßnahme der Landesstraße 1 zwischen Oldersum und Riepe.


Aus Arbeitsschutzgründen muss der Abschnitt zur Durchführung der Fräs- und Asphaltarbeiten auf etwa 400 m Länge voll gesperrt werden. Dementsprechend wird auch die Anschlussstelle Riepe gesperrt. Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn und der Landesstraße werden umgeleitet.


Die Sperrung wird voraussichtlich bis einschließlich Mittwoch, 27. Mai, andauern.


Die Baukosten der Gesamtmaßnahme zwischen Oldersum und Riepe belaufen sich auf 1,4 Millionen Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.


Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.



Presseinformation Bildrechte: NLStBV
Artikel-Informationen

22.05.2020

Ansprechpartner/in:
Frank Buchholz

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Aurich
Geschäftsbereichsleiter
Eschener Allee 31
26603 Aurich
Tel: (04941) 951-101
Fax: (04941) 951-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln