Niedersachen klar Logo

L 94: Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Wellingholzhausen gehen voran

Vollsperrung der Dissener Straße startet ab dem 15. August


Die Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Wellingholzhausen (Landkreis Osnabrück) im Zuge der L 94 schreiten voran, so dass ab Donnerstag, 15. August, die nächste Bauphase auf der Dissener Straße eingerichtet wird. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Derzeit wird der Streckenabschnitt vom Kreuzungsbereich Wellingholzhausener Straße / Am Ring bis zur Eichendorfstraße fertig gestellt. Im Anschluss ab dem 15. August wird das nächste Teilstück auf der Dissener Straße von der Eichendorfstraße bis in etwa Höhe des Freibades/Im Winkel voll gesperrt. Die angrenzenden Straßen, die rückwärtig angeschlossen sind, müssen in dem Zuge abgehangen werden. Die unmittelbaren Anwohner werden in Form von Handzettel über den Bauablauf und kurzzeitige Sperrungen ihrer Zufahrten direkt informiert. Die großräumige Umleitungsstrecke ist weiterhin von und nach Dissen über Borgloh über die Sondermühlener Straße – Gausekamp bzw. Osterfeldstraße – Wellingholzhausener Straße – Borgloher Straße – Allendorfer Straße – Haupt-/ Iburger Straße – Rothenfelder-/ Osnabrücker Straße – Bielefelder Straße für beide Fahrtrichtungen ausgeschildert. Sofern Bushaltestellen aufgrund der Sperrung nicht angefahren werden können, sind die Aushänge an den betroffenen Haltestellen zu beachten.

Die Bauarbeiten für dieses Teilstück dauern voraussichtlich bis Mitte September an, wetterbedingte Verzögerungen sind jedoch nicht auszuschließen. Im Anschluss erfolgt die letzte Bauphase auf der Dissener Straße ab Höhe des Freibades bis Ortsausgang Richtung Dissen. Die gesamte Verkehrsfreigabe von und nach Dissen ist für Ende September vorgesehen.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Aufmerksamkeit im Baustellenbereich, sowie den Umleitungsstrecken und dankt allen Anwohner, Gewerbetreibenden und Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Beeinträchtigungen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

12.08.2019

Ansprechpartner/in:
Dr. Frank Engelmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiter (m. d. W. d. G. b.)
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-780
Fax: (0541) 503-777

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln