Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

L 877: Fahrbahnerneuerung zwischen Deichhausen und Landesgrenze Bremen

Vollsperrung ab dem 12. September


Im Zuge der Landesstraße 877 Delmenhorst-Deichhausen – Landesgrenze Bremen (Stromer Landstraße) findet ab Montag, 12. September, auf einer Länge von rund 1,2 km eine Fahrbahnerneuerung statt. Hierauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg hin.

Die Ausführung der Arbeiten an der Fahrbahn findet unter Vollsperrung statt. Eine Umleitung ist von der L 875 über die Fischstraße, Wittekindstraße, Bremer Straße, Bremer Heerstraße, Huchtinger Heerstraße, Alte Heerstraße, Zum Huchtinger Bahnhof, Wardamm, Senator-Apelt-Straße und zurück auf die Stromer Landstraße für den Kraftfahrtverkehr eingerichtet. Der Fahrradverkehr kann die Baustelle über den vorhandenen Radweg während der Bauphase weiterhin nutzen.

Die Vollsperrung der Fahrbahn wurde durch Hinweistafeln bereits ersichtlich angekündigt. Am Montag wird die Vollsperrung ab etwa 8 Uhr aktiv sein, und die ausgeschilderte Umleitung ist zu verwenden.

Die Arbeiten beginnen auf Höhe der Einmündung Stromer Landstraße und enden am Brückenbauwerk über der Ochtum. Während der Bauphase ist hier die Fahrbahn für den durchgehenden Kraftfahrtverkehr nicht nutzbar. Anlieger dürfen die Baustelle weiterhin passieren und werden vor Baubeginn gesondert durch das durchführende Bauunternehmen informiert.

Der Schulbus auf Delmenhorster Seite fährt weiterhin den Wendeplatz an der Stromer Landstraße an.

Die Erneuerung der Fahrbahn umfasst Fräsarbeiten an der Fahrbahn, Ausbesserung von Schadstellen sowie den Einbau einer neuen Asphaltschicht. Im Zuge dessen werden kleinere Ausbesserungen an der vorhandenen Entwässerung ausgeführt.

Des Weiteren wird eine Sanierung des Deichschaarts durchgeführt. Inhalt der Sanierung sind unter anderem die Erneuerung der Geländer sowie die Sanierung des Mauerwerkes, der Betonbauteile und den Einrichtungen des Hochwasserschutzes.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 30. September, andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind jedoch möglich.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
09.09.2022

Ansprechpartner/in:
Johann de Buhr

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-158
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln