Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

L 866: Sanierungsarbeiten zwischen Oldenburg und Wüsting

Vollsperrung der Straße ab Montag, 26. April


Mit den Sanierungsarbeiten der Holler Landstraße (L 866) zwischen Oldenburg und Wüsting wird am Montag, 26. April, planmäßig begonnen. Hierfür ist eine Vollsperrung der Straße erforderlich. Hierauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg hin.

Dieser 1. Bauabschnitt beginnt stadtauswärts kurz nach dem Werftweg bzw. dem Hemmelsbäker Kanal und wird bis zur Mitte der Einmündung Werrastraße geführt. Das Gewerbegebiet Oldenburg-Ost ist daher für den Zeitraum der Sanierungsarbeiten nur aus Richtung Wüsting bzw. von der Autobahn (Anschlussstelle Oldenburg-Hafen) kommend, anfahrbar.

Im Zuge des 1. Bauabschnittes wird auch der Radweg auf der Südseite (Fahrtrichtung Wüsting) vom Werftweg bis kurz nach der Werrastraße ebenfalls erneuert. Während der gesamten Zeit muss die Straße für den Durchgangsverkehr auf ganzer Länge voll gesperrt werden.

Fußgänger können das Gewerbegebiet über den Gehweg auf der nördlichen Seite der Holler Landstraße erreichen. Radfahrenden wird eine Umleitungsstrecke über den Tweelbäker Weg – Hasenweg – Sand- weg – Voßstraße – Stedinger Straße angeboten. Für den Kfz-Verkehr wird für beide Fahrtrichtungen eine großräumige Umleitungsstrecke eingerichtet.

Die Bauarbeiten für diesen 1. Bauabschnitt sollen voraussichtlich bis zum 6. Mai abgeschlossen sein, so dass im direkten Anschluss der 2. Bauabschnitt folgt. Vor Beginn des 2. Bauabschnittes erfolgt eine weitere Pressemitteilung mit genaueren Angaben.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV
Baumaßnahme L 866:

 Umleitungsplan
(PDF, 0,37 MB)

Artikel-Informationen

erstellt am:
20.04.2021

Ansprechpartner/in:
Johann de Buhr

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-158
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln