Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

L 821 (Apen): Sperrung für Fahrbahnsanierung in der Ortsdurchfahrt

Die Sanierungsarbeiten im zweiten Bauabschnitt schreiten weiter voran


Im Zusammenhang mit der laufenden Sanierung der Fahrbahn an der L 821 / Ortsdurchfahrt Apen (Landkreis Ammerland) im zweiten Bauabschnitt ist wie angekündigt ab Mittwoch, 29. Juni, eine Sperrung des Abschnittes der Hauptstraße von „Osterende“ bis zum Bahnübergang „An der Wiek“ erforderlich.

Während der aktuellen Arbeiten muss die Straße aufgrund der geringen Fahrbahnbreite voll gesperrt werden. Die Anlieger werden über den Bauablauf und den damit verbundenen Behinderungen mit einem Informationsschreiben durch die Baufirma gesondert informiert. Ebenfalls ist die ständige Bauaufsicht der Straßenmeisterei Westerstede vor Ort, die für Fragen zur Verfügung steht.

Der Radfahrverkehr wird weiterhin über die Umleitungsstrecke der Straßen „Osterende“, Godenholter Straße und Ammerlandstraße umgeleitet.

Für den Kfz-Verkehr ist ebenfalls weiterhin für beide Fahrtrichtungen eine großräumige Umleitungsstrecke eingerichtet.

Die Erneuerung der Rinnenanlagen im Bereich der Hauptstraße von „Osterende“ bis zum Bahnübergang „An der Wiek“ ist inzwischen soweit abgeschlossen, dass ab Mittwoch, 29. Juni, die vorhandene Asphaltfahrbahn abgefräst werden kann. Nach dem Fräsen wird diese Fläche mittels eines Hochdruckspülwagens gereinigt und gegen Abend dann ein Haftmittel aufgebracht. Mit dem Aufbringen des Haftmittels darf die Fahrbahn für mehrere Stunden nicht mehr befahren oder betreten werden.

Am Donnerstagmorgen wird eine Binderschicht, als erste der zwei Asphaltschichten, eingebaut. Auf dieser Schicht wird gegen Abend erneut ein Haftmittel aufgebracht, so dass am Freitag die abschließende Asphaltdeckschicht hergestellt werden soll.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.06.2022

Ansprechpartner/in:
Johann de Buhr

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-158
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln