Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

L 426: Fahrbahnsanierung zwischen Bad Pyrmont und Kleinenberg - Baubeginn

Behinderungen ab 11. Oktober


Ab dem 11. Oktober müssen sich Verkehrsteilnehmer auf der Landesstraße 426 auf Behinderungen zwischen Bad Pyrmont (Landkreis Hameln-Pyrmont) und Kleinenberg einstellen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn der „Kleinenberger Straße“. Die vorhandene Fahrbahn wird abgefräst und durch eine neue Asphaltdeckschicht instandgesetzt. In Teilbereichen werden zusätzlich tiefergehende Schadstellen durch den Austausch der Asphalttragschicht saniert. Gleichzeitig ist eine Erneuerung der Schutzplanken entlang der Strecke vorgesehen.

Für den Verkehr ist die Landesstraße während der Bauzeit zwischen den Ortschaften voll gesperrt. Ebenso werden die Einmündungen Dieselstraße, Kleinenberger Ring und Am Brinke zur Landesstraße 426 gesperrt.

Eine Umleitung wird eingerichtet. Diese führt von Bad Pyrmont über die Thaler Landstraße / Landesstraße 429, Welsede, Lüntorf, Lichtenhagen und Eichenborn auf die Landesstraße 426 zurück bis Kleinenberg. Die Umleitung der Gegenrichtung erfolgt entsprechend gegenläufig.

Behinderungen und kurze Wartezeiten während der Bauzeit können nicht ausgeschlossen werden.

Die Arbeiten werden bis in den November andauern. Die Kosten der Maßnahme betragen circa 500.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und warnt eindringlich vor einem Befahren des gesperrten Baubereiches, da während der Bauzeit unter anderem keine Schutzplanken vorhanden sind.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
11.10.2021

Ansprechpartner/in:
Anne Wolff

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hameln
Stellv. Geschäftsbereichsleiterin
Roseplatz 5
31787 Hameln
Tel: (05151) 607-200
Fax: (05151) 607-499

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln