Niedersachen klar Logo

L 39: Halbseitige Sperrung zwischen Gildehaus und Bad Bentheim

Arbeiten ab dem 17. Februar


Ab dem 17. Februar ist auf der Landesstraße 39 von Gildehaus nach Bad Bentheim (Landkreis Grafschaft Bentheim) mit Behinderungen zu rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen mit. Der Grund sind erforderliche Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und dem Radweg.

Nachdem der 1. Bauabschnitt bereits Ende 2019 vom Knotenpunkt L 39 / L 42 / K 26 bis zur Einmündung K 10 (Gronauer Straße) fertiggestellt wurde, werden nun die übrigen zwölf Bauabschnitte von der K 10 (Gronauer Straße) bis zur B 403 (Rheiner Straße) in Bad Bentheim saniert.

Zunächst beginnen die Arbeiten ab dem 17. Februar im zweiten Bauabschnitt von der Einmündung K 10 (Gronauer Straße) bis zur Straße „Ohmstiege“ unter halbseitiger Sperrung mit Lichtsignalanlage. In diesem Abschnitt erfolgt im Zuge der Fahrbahnerneuerung auch eine Radwegsanierung. Für den Radverkehr ist eine örtliche Umleitung ausgeschildert. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt vier Wochen.

Nahezu zeitgleich werden die Arbeiten ab dem 20. Februar im 6.und 7. Bauabschnitt von der Bentheimer Straße (etwa auf Höhe des Friedhofs) bis zum DRK-Ortsverein Bad Bentheim / Gildehaus durchgeführt. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Wochen andauern. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt ebenfalls unter halbseitiger Sperrung mit Lichtsignalanlage.

Im Anschluss daran werden die restlichen Bauabschnitte 3, 4 und 5 in Gildehaus und die Bauabschnitte 8 bis 13 in Richtung Bad Bentheim in rund 400 bis 600 m langen Teilabschnitten jeweils unter halbseitiger Sperrung mit Lichtsignalanlage durchgeführt.

Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme ist für Ende Mai 2020 vorgesehen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten betragen rund 2,8 Millonen Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen. Der Geschäftsbereich Lingen bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.02.2020

Ansprechpartner/in:
Klaus Haberland

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lingen
Geschäftsbereichsleiter
Lucaskamp 9
49809 Lingen (Ems)
Tel: (0591) 8007-182
Fax: (0591) 8007-145

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln