Niedersachen klar Logo

L 234: Erneuerung der Ortsdurchfahrt Amelinghausen

Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Juli andauern


Innerhalb der Ortsdurchfahrt Amelinghausen (Landkreis Lüneburg) ist im Zuge der Landesstraße 234 weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit.

Nach Mitteilung der Behörde werden hier zurzeit in drei Bauabschnitten Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn an der Oldendorfer Straße durchgeführt.

Der erste Bauabschnitt beginnt in Amelinghausen an der B 209 (Lüneburger Straße) und endet hinter der hinteren Zufahrt (Richtung Oldendorf) zum Busbahnhof. Der zweite Bauabschnitt schließt sich dem ersten Bauabschnitt an und endet an der Wohlenbüttler Straße. Der dritte Bauabschnitt beginnt an der Wohlenbüttler Straße und endet an der Ortstafel Amelinghausen.

Die Kreuzung der Oldendorfer Straße mit der Wohlenbüttler Straße / Im Dorfe wird in allen drei Bauabschnitten befahrbar sein.

Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Während des ersten Bauabschnittes wird der Busbahnhof bis zum 14. April von Bussen nicht angefahren. Die Busse werden an der B 209 halten. Ersatzhaltestellen werden entsprechend eingerichtet.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Juli andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern der Umleitungsstrecken für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund eine Million Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV
Artikel-Informationen

06.04.2020

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln