Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

L 203: Sechster Abschnitt der Radwegerneuerung zwischen Verden und Riede beginnt

Die Bauabschnitte 3 und 4 werden voraussichtlich ab dem 4. September abgeschlossen sein


Im Zuge der Landesstraße 203 finden aktuell zwischen der Einmündung der L 201 nach Oiste und der Einmündung in die L 331 bei Riede (Landkreis Verden) Bauarbeiten zur Erneuerung des Radweges und Schadstellenbeseitigungen an der Fahrbahn statt. Die Durchführung der gesamten Baumaßnahme erfolgt bis voraussichtlich Mitte Oktober. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Die Baumaßnahme wird in sechs Bauabschnitten und in Teilbereichen unter Vollsperrung durchgeführt, wobei der überregionale Verkehr weiträumig umgeleitet wird.

Die beiden zurzeit noch im Bau befindlichen Bauabschnitte 3 und 4 werden voraussichtlich ab dem 4. September abgeschlossen sein und die bestehenden Vollsperrungen für den Radfahrer können damit aufgehoben werden. Der 5. Bauabschnitt befindet sich noch im Bau und wird voraussichtlich am 17. September fertiggestellt sein.

Der 6. Bauabschnitt wird voraussichtlich am 1. September beginnen und unter Vollsperrung der Fahrbahn, die zurzeit eingerichtet wird, durchgeführt. Die Radfahrer können innerhalb der Vollsperrung die Fahrbahn benutzen. Um erhöhte Vorsicht wird dennoch gebeten. Nach Fertigstellung dieses Abschnittes, dessen Bauende für den 9. Oktober geplant ist, ist die Gesamtbaumaßnahme beendet.

Die Umleitungsstrecke für den Fahrzeugverkehr erfolgt für den 6. Bauabschnitt von Verden kommend ab der Einmündung der Landesstraße 203 in Thedinghausen (Schulstraße) durch Thedinghausen, der Landesstraße 354 folgend bis Emtinghausen; hier abzweigend auf die Landesstraße 331 in Richtung Bremen durch Riede bis zur Einmündung der Landesstraße 203, hier endet die Umleitung. Von Bremen kommend erfolgt die Umleitung entsprechend gegenläufig.

Anlieger der Ortschaft Horstedt dürfen weiterhin in der Sperrung aus Richtung Thedinghausen zu ihren Grundstücken fahren, da es ansonsten keine Möglichkeit zur Nutzung der Kreisstraße gibt. Die direkten Anlieger werden im Vorfeld zusätzlich durch Anliegermitteilungen informiert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de   Bildrechte: LGLN
L 203 Riede - Thedinghausen: Umleitungsplan, Bauabschnitt 6.
Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
31.08.2021

Ansprechpartner/in:
Rick Graue

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiter
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-154
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln