Niedersachen klar Logo

L 201: Vollsperrung zwischen Magelsen und der Landesstraße 203

Fahrbahn- und Radwegerneuerung ab dem 14. Oktober


Im Zuge der Landesstraße 201 zwischen Magelsen (Landkreis Nienburg) und Oiste (Landkreis Verden) finden ab Montag, 14. Oktober, Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und des parallel zur Landesstraße verlaufenden Radweges statt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Der Baubereich beginnt, aus Magelsen kommend, an der Einmündung der Straße „Magelsen“ in Richtung Dahlhausen und endet hinter Oiste am Einmündungsbereich auf die L 203 („In der Marsch“). Die Arbeiten beginnen am 14. Oktober ab etwa 6 Uhr morgens und dauern voraussichtlich bis Freitag, 8. November, an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 201 zwischen der Einmündung in Richtung Dahlhausen und dem Anschluss an die L203 („In der Marsch“) durchgeführt.

Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Hoya beginnt an der Einmündung der L 201 (Oister Dorfstraße) in die L 203 und verläuft über die L 203 („In der Marsch“) in Richtung Blender und von hier aus weiter über die L 202 (Blender Hauptstraße) in Richtung Martfeld. In Martfeld führt die Umleitungsstrecke weiter auf der L 331 (Kirchstraße) bis nach Hoya und in Hoya zurück auf die L 201. Für die Fahrtrichtung Verden gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung. Die Umleitung wird rechtzeitig ausgeschildert.

Radfahrer und Fußgänger sind von der Vollsperrung ebenfalls betroffen, können jedoch während der gesamten Bauzeit die Strecke zwischen Oiste und der L 203 („In der Marsch“) passieren, da der Radverkehr entweder auf dem Radweg oder der Fahrbahn durch die Baustelle geführt wird. Radfahrer werden daher gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die direkten Anlieger werden dem Baufortschritt entsprechend im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Baukosten der gesamten Baumaßnahme belaufen sich auf rund 485.000 Euro.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.bkg.bund.de  
L 201: Umleitungsplan.
Presseinformation
Artikel-Informationen

07.10.2019

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-174
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln