Niedersachen klar Logo

L 171: Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen Schwitschen und Hiddingen

Beginn der Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt ab dem 22. Juli


Im Zuge der Landesstraße 171 finden seit Anfang Juli zwischen Visselhövede und Drögenbostel (Landkreis Rotenburg) Bauarbeiten an der Fahrbahn und am Geh-/ Radweg unter Vollsperrung statt. Die Durchführung der gesamten Baumaßnahme erfolgt noch bis voraussichtliche Ende November und wird in mehreren aufeinanderfolgenden Bauabschnitten ausgeführt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Der erste Bauabschnitt wird planmäßig am 20. Juli abgeschlossen, so dass ab Montag, 22. Juli, mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden kann. Dieser verläuft vom dem Knotenpunkt L 171 (Hauptstraße) / Ostendestraße / „Dohrmanns Horst“ am Ortsausgang Schwitschen bis zum Ortseingang Hiddingen. Neben der Fahrbahndecke wird auch der Radweg erneuert.

Die Arbeiten finden unter Vollsperrung des Abschnittes in dem Zeitraum vom 22. Juli bis voraussichtlich zum 10. August statt. Während der Arbeiten im zweiten Bauabschnitt wird der Verkehr weiterhin von Visselhövede aus kommend über die Bundesstraßen 440 (Große Straße / Goethestraße / Rotenburger Straße), weiter über die Kreisstraße 210 („Buchholz“) bis „Rosebruch“ geführt, von dort weiter über die Kreisstraße 223 („Rosebruch“), Kreisstraße 246 („Rosebruch“) und Kreisstraße 43 („Rosenbruch“/ Rutenmühler Straße) bis Brochdorf auf die Bundesstraße 71 (Rotenburger Straße / Brochdorfer Straße / Soltauer Straße) nach Neuenkirchen geleitet.

Für die Fahrtrichtung Visselhövede gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig.

Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle während der Bauarbeiten weiterhin passieren. Ihnen steht in Teilbereichen jedoch nur die gesperrte Fahrbahn zur Verfügung. Sie werden daher gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die Anlieger mit Zufahrt nur über die Landesstraße 171 können ihre Grundstücke grundsätzlich weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus zeitweise ihre Grundstücke nicht mit dem Fahrzeug erreichen zu können, und werden dann gebeten, außerhalb der Baustelle zu parken.

Die direkten Anlieger der Landesstraße 171 werden im Vorfeld zusätzlich durch Anliegermitteilungen über die Baumaßnahme informiert. Neben den Arbeiten im zweiten Bauabschnitt laufen weiterhin die vorbereitenden Arbeiten im Geh-/ Radwegbereich in der Ortsdurchfahrt Schwitschen. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn und unter Führung des Verkehrs mittels Ampel umgesetzt.

Über die weiteren Bauabschnitte wird rechtzeitig in separaten Pressemitteilungen informiert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 2,8 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
L 171: Umleitungsplan für den 2. Bauabschnitt.
Presseinformation
Artikel-Informationen

17.07.2019

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-174
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln