Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

L 158: Fahrbahn- und Radwegerneuerung im Bereich der Ortsdurchfahrt Langwedel

Arbeiten unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten


Im Zuge der Baumaßnahme an der Landesstraße 158 (Hauptstraße / „Im Förth“) finden seit dem 16. August im Bereich der Ortsdurchfahrt Langwedel (Landkreis Verden) Bauarbeiten an der Fahrbahn und in Teilbereichen des parallel verlaufenden Radweges statt. Aktuell werden vorbereitende Arbeiten wie Rinnen- und Gossensanierung, Pflasterarbeiten, und die Erneuerung von Schächten unter halbseitiger Sperrung mit wechselseitiger Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage durchgeführt. Hierbei sind zwei Sicherungsposten von 6 bis 16 Uhr vor Ort und regeln den querenden Fußgängerverkehr. In der übrigen Zeit sind Fußgängerampeln in Betrieb. Die Baustrecke beginnt aus Richtung Verden kommend kurz vor der Kreuzung zur Eißeler Landstraße und endet rund 50 m hinter der Einmündung zur Straße „Am Holze“.

Nach Beendigung dieser ersten Arbeiten müssen die Asphaltierungsarbeiten für die Fahrbahn unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten ausgeführt werden.

Der 1. Bauabschnitt beginnt von Achim kommend am Ortseingang Langwedel und endet rund 100 m vor der Einmündung in die Langwedeler Bahnhofstraße. Die Asphaltarbeiten im 1. Bauabschnitt werden in der Zeit vom 23. Oktober 2021 (ab etwa 18 Uhr) bis zum 25. Oktober (spätestens 4 Uhr) unter Vollsperrung der Landesstraße durchgeführt.

Im Anschluss wird der 2. Bauabschnitt ausgeführt, der vom Ende des 1. Bauabschnittes bis zum Ortsausgang Langwedel verläuft. Die Asphaltarbeiten werden unter Vollsperrung in der Zeit vom 25. Oktober (ab etwa 4 Uhr) bis zum 26. Oktober (etwa 6 Uhr) durchgeführt.

Darüber hinaus wird eine Vollsperrung mit „Anlieger frei“ in der Ortsdurchfahrt Langwedel bereits vom 18. Oktober bis zum 5. November für die vorbereitenden Arbeiten wie das Fräsen und das Reinigen der Fahrbahn sowie für nachfolgende Arbeiten, wie das Aufbringen von Markierung und die Asphaltarbeiten in den Einmündungen, eingerichtet. In dieser Vollsperrung ist außer in den zuvor genannten Zeiträumen (23. bis 26. Oktober) der Anlieger- und Busverkehr mit Einschränkungen möglich.

Die anliegenden Geschäfte bleiben während der Bauarbeiten in der geplanten Vollsperrung (Anlieger frei) mit Ausnahme der zuvor genannten Zeiträume (23. bis 26. Oktober) durchgängig erreichbar.

Durch diesen gewählten Bauablauf entstehen somit erheblich kürzere Vollsperrungszeiten und weniger Verkehrsbeschränkungen, da bis auf das verlängerte Einbauwochenende die Ortsdurchfahrt in beiden Fahrtrichtungen befahrbar bleibt. Durch die wechselseitige Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage muss allerdings mit entsprechenden Einschränkungen in beiden Fahrtrichtungen gerechnet werden.

Für die vorgenannten Arbeiten zur Fahrbahnsanierung muss der überregionale Verkehr aufgrund der Vollsperrung folgende Umleitungsstrecken nutzen:

Aus Achim kommend in Richtung Verden verläuft die Umleitungsstrecke ab Etelsen über die K 7 zur L 155 (Hintzendorf / Stellenfelde). Von hier geht es über Posthausen zur K 26 (bei Wümmingen), weiter über Hellwege und Ahausen nach Eversen. Über die B 215 geht es dann zurück nach Verden. Für die Richtung Langwedel / Achim gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Führung. (siehe Umleitungsplan)

Nach den Arbeiten unter Vollsperrung werden weiterhin Pflasterarbeiten an den Geh- und Radwegen durchgeführt werden. Die Gesamtbaumaßnahme wird voraussichtlich Ende Dezember abgeschlossen sein.

Die Lichtsignalanlage an der Kreuzung (Hauptstraße / Weserstraße“(Landesstraße 158 / Kreisstraße 9) in Langwedel wird ebenfalls in diesem Zeitraum erneuert.

Die direkten Anlieger der Landesstraße 158 wurden bereits im Vorfeld zusätzlich durch Anliegermitteilungen über die Baumaßnahme sowie die Umleitungsstrecke informiert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund eine Million Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de   Bildrechte: LGLN
Übersicht der Bauabschnitte.
Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de   Bildrechte: LGLN
Umleitungsplan während der Vollsperrung.
Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
14.10.2021

Ansprechpartner/in:
Rick Graue

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiter
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-154
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln