Niedersachen klar Logo

Kurzzeitige Vollsperrungen an verschiedenen Kreisstraßen im Landkreis HIldesheim

Verkehrsbehinderungen wegen Erhaltungsmaßnahmen vom 20. August bis Ende September


Im Bereich des Landkreis Hildesheim werden ab dem 20. August 19 bis Ende September auf mehreren Kreisstraßen Erhaltungsmaßnahmen und Markierungsarbeiten durchgeführt. Dabei ist auf folgenden Strecken mit Vollsperrungen zu rechnen, die jeweils nur für einige Stunden eingerichtet werden:
  • K 218 Steinbrück - Groß Himstedt:
    Umleitung erfolgt von Groß Himstedt über die L 475 bis zur K 219 bis nach Steinbrück. Von Steinbrück Richtung Groß Himstedt entgegengesetzt.
  • K 329 Ammenhausen – Wohlenhausen
  • K 323 Irmenseul – Adenstedt:
    Umleitung erfolgt von Irmenseul über die K 324 nach Harbarnsen, dann über die K 324/ L 489 über Kassemühle nach Adenstedt. Von Adenstedt Richtung Irmenseul entgegengesetzt.
  • K 324 Irmenseul – Harbarnsen:
    Umleitung erfolgt von Irmenseul über die K 323 weiter nach Woltershausen, dann über die K 325 nach Harbarnsen. Von Harbarnsen Richtung Irmenseul entgegengesetzt.
  • K 301 Barienrode - L485:
    Umleitung erfolgt nur in eine Richtung, von Barienrode über die K 105 zur B 243, dann über die L 485
  • K 302 OD Diekholzen
  • K 302 OD Söhre
  • K 415 OD Eberholzen

Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind und nur mit kurzer Beeinträchtigung zu rechnen ist, können keine festen Termine angegeben werden.

Kostenträger der Maßnahme ist der Landkreis Hildesheim.

Der regionale Geschäftsbereich Hannover der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

09.08.2019

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln