Niedersachen klar Logo

K 51: Ersatzneubau der Huntebrücke am Wehr Dreeke

Vollsperrung der Kreisstraße ab dem 6. Januar für rund elf Monate


Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Nienburg, führt im Auftrag des Landkreises Diepholz den Ersatzneubau der Huntebrücke (K 51, Wehr Dreeke) durch. Dies ist erforderlich, da sich die Huntebrücke in einem schlechten baulichen Zustand befindet und eine nicht mehr ausreichende Tragfähigkeit aufweist.

Aufgrund dieses Ersatzneubaus muss die K 51 (Wehr Dreeke) ab dem 6. Januar 2020 für rund elf Monate gesperrt werden.

Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert und läuft von der B 214 kommend über die L 344 Richtung Eydelstedt und Gothel bis an die B 51, dort südlich durch Barnstorf und weiter in Richtung Cornau. In Gegenrichtung von Cornau kommend läuft die Umleitungsstrecke ebenfalls über die B 51 bis Barnstorf, dort dann rechts auf die L 344 Richtung Gothel und Eydelstedt.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und der Landkreis Diepholz bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

Presseinformation
Artikel-Informationen

02.12.2019

Ansprechpartner/in:
Uwe Schindler

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Nienburg
Geschäftsbereichsleiter
Bismarckstraße 39
31582 Nienburg (Weser)
Tel: (05021) 606-211
Fax: (05021) 606-200

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln