Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

K 248: Sanierungsarbeiten zwischen Bühren und Wildeshausen verzögern sich

Witterungsbedingte Verlängerung der Vollsperrung bis 22. November


Die Sanierungsarbeiten an der K 248 (Pestruper Straße) zwischen Bühren und Wildeshausen (Landkreis Oldenburg) sind in der Endphase. Abgeschlossen wurden in dieser Woche unter anderem die Markierungsarbeiten der Fahrbahn und der Einbau von Rasengittersteinen zur Befestigung im Kurvenbereich. Die angestrebte Fertigstellung der Bauarbeiten konnte in dieser Woche nicht erreicht werden. Dies ist den weiterhin schlechten Witterungsbedingungen der letzten Wochen geschuldet. Aufgrund der anhaltenden Nässe konnten die geplanten Restarbeiten nicht planmäßig durchgeführt werden.

Dies hat zur Folge, dass die restlichen Arbeiten erst in der kommenden Woche abgeschlossen werden können. Zu den Restarbeiten zählen das Aufstellen von Leitplanken entlang der Fahrbahn, Pflasterarbeiten, die Erschließung von Zufahrten und Einmündungen sowie die Angleichung des Seitenraums an die Fahrbahn. Daher veranlasst die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr eine Verlängerung der Vollsperrung bis Montag, 22. November. Ursprünglich sollte die Baumaßnahme bis zum 5. November abgeschlossen worden sein.

Eine Vollsperrung ist weiterhin notwendig, da aktuell der Begegnungsverkehr durch die nicht befestigten Seitenräume nicht sichergestellt werden kann. Des Weiteren vereinfacht die Vollsperrung die Arbeiten in den Seitenräumen der K 248.

Der Landkreis Oldenburg und der Geschäftsbereich der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
11.11.2021

Ansprechpartner/in:
Johann de Buhr

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-158
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln