Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

K 248: Fahrbahn- und Radwegsanierung zwischen Bühren und Wildeshausen

Vollsperrung vom 28. September bis 5. November


Im Zuge der Kreisstraße 248 zwischen Bühren und Wildeshausen (Landkreis Oldenburg) findet ab Dienstag, 28. September, auf einer Länge von rund 4,0 km eine Fahrbahn- und Radwegsanierung statt. Hierauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg hin.

Die Ausführung der Arbeiten findet unter Vollsperrung statt. Eine Umleitung ist über die K 246 (Bauerschaft Bühren / Kleinenkneten), L 882 (Goldenstedter Straße) und zurück auf die K 248 (Pestruper Straße) für den Kraftfahrtverkehr eingerichtet. Für den Fahrradverkehr ist eine Umleitungsstrecke über die Straßen Bauerschaft Bühren, Bauerschaft Lohmühle und „Zur Kuhtrade“ während der Bauzeit vorgesehen.

Die Arbeiten beginnen auf Höhe „Freie evangelische Gemeinde Jesus Zentrum e. V.“ und enden auf Höhe der Einmündung „Zur Kuhtrade“. Während der Bauphase ist hier die Fahrbahn für den durchgehenden Kraftfahrtverkehr nicht nutzbar.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 5. November, andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und Rücksichtnahme im Baustellenbereich.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
23.09.2021

Ansprechpartner/in:
Johann de Buhr

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-158
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln