Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

K 137 / K 348: Umbau der Einmündung in einen Kreisverkehr in Wehnen

Vollsperrung im Einmündungsbereich Bloher Landstraße / Hermann-Ehlers-Straße ab Montag, 18. Oktober


Der Landkreis Ammerland lässt die Einmündung K 137 (Bloher Landstraße) / K 348 (Hermann-Ehlers-Straße) in Wehnen, Gemeinde Bad Zwischenahn, in einen Kreisverkehr umbauen.

Mit den vorbereitenden Asphaltarbeiten sollte bereits vor den Herbstferien begonnen werden. Aufgrund von Lieferengpässen ist es nun erforderlich, den Asphalteinbau komplett in den Herbstferien durchzuführen. Gleichzeitig wird die Hermann-Ehlers-Straße auf dem Reststück von 200 m in Richtung Oldenburg saniert. Bis zum Ende der Herbstferien sollen ebenfalls die Markierung und die Beschilderung für den neuen Kreisverkehr hergestellt sein.

Aus den genannten Gründen wird es erforderlich, den Einmündungsbereich bis zur Kirchstraße voll zu sperren. Am Montag, 18. Oktober, 7 Uhr, wird die Sperrung eingerichtet und voraussichtlich am Freitag, 29. Oktober, wieder aufgehoben. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die Ammerländer Heerstraße, Prinzessinweg, Bloherfelder Straße, „Mittellinie“, Friedrichstraße, „Woldlinie“, „Feldlinie“ (K 138), Haarenstrother Straße (L 815), Tannenkampstraße (K 137) und umgekehrt.

Anliegerverkehr ist während der Vollsperrzeit nur eingeschränkt möglich. Der Geh- und Radwegverkehr wird durch die Baustelle geleitet.

Der Landkreis Ammerland und der Geschäftsbereich Oldenburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr danken den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bitten gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
12.10.2021
zuletzt aktualisiert am:
13.10.2021

Ansprechpartner/in:
Johann de Buhr

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-158
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln