Niedersachen klar Logo

Fahrbahnsanierungsarbeiten im Zuge der B 65 – Ortsumgehung Bückeburg

Behinderungen ab Montag, 19. Oktober


Ab Montag, 19. Oktober, müssen sich Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 65 (OU Bückeburg im Landkreis Schaumburg) zwischen der Kreisstraße 10 und der Bundesstraße 83 mit dem Beginn der 3. Bauphase weiterhin auf Behinderungen einstellen. Zusätzlich ist in der dritten und letzten Bauphase der Kreuzungsbereich der B65 mit der K10 (Müsinger Straße und „Am Eichholz“) betroffen.

Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Ab Montag soll die Fahrbahnsanierung in der dritten und letzten Bauphase im Kreuzungsbereich mit der Kreisstraße 10 bei Müsingen erfolgen. Es wird zunächst die vorhandene Fahrbahndecke abgefräst, um anschließend wieder neu aufgebaut zu werden. Die Sanierung des Kreuzungsbereiches erfolgt halbseitig. Der Verkehr wird mittels einer Baustellenampel am Baubereich vorbeigeführt.

Während der dritten Bauphase ist die Hauptfahrspur in Richtung Hannover befahrbar. Die B65 in Fahrtrichtung Minden bleibt voll gesperrt. Der PKW-Verkehr wird ab Vehlen über die L451 und die B83 umgeleitet. Während der LKW-Verkehr die Baumaßnahme großräumiger ab Sülbeck über die L442 und die B83 umfahren muss. Von der B83 kommend kann die B65 dann in Richtung Minden und Hannover befahren werden.

Die Einmündung der Müsinger Straße wird gesperrt. Der Verkehr wird über den Pollkamp und die Birkenstraße zur B65 und zurückgeleitet. Ebenso wird die Einmündung der K 10 („Am Eichholz“) gesperrt. Hier erfolgt die Umleitung über die Kreuzbreite und Hannoversche Straße. Von der Hannoverschen Str. aus kann die B65 in Richtung Hannover befahren werden. Verkehrsteilnehmer mit der Fahrtrichtung Minden werden gebeten über die B83 zur B65 auszuweichen.

Für die Sperrung einzelner Zu- und Abfahrten werden kleinere örtliche Umleitungen eingerichtet.

Die Zu-/Abfahrtsrampen von/zur L450 (Fahrtrichtung Minden) sind ebenfalls voll gesperrt. Ebenso ist eine Auffahrt von der L450 in Richtung Hannover nicht möglich.

Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.


Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
15.10.2020

Ansprechpartner/in:
Markus Brockmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hameln
Geschäftsbereichsleiter
Roseplatz 5
31787 Hameln
Tel: (05151) 607-178
Fax: (05151) 607-499

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln