Niedersachen klar Logo

A 29: Erneuerung von Betondeckenfeldern zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Nord und der Anschlussstelle Ahlhorn

Ab 8. Juni werden dort abschnittsweise Tagesbaustellen eingerichtet.


Aufgrund von erforderlichen Erneuerungsarbeiten an einzelnen schadhaften Betondeckenfeldern ist im Zuge der Bundesautobahn 29 im Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Nord und der Anschlussstelle Ahlhorn mit Behinderungen zu rechnen. Für die Durchführung von Unterpressarbeiten an abgesackten Betondeckenfeldern werden ab Montag, den 8. Juni, zunächst abschnittsweise vereinzelte Tagesbaustellen eingerichtet.

Diese Baustellen werden jeweils am Morgen eingerichtet und am Abend wieder zurückgebaut. Die Arbeiten in diesem Abschnitt werden voraussichtlich bis Freitag, den 10. Juli, andauern.

Weitere Pressemitteilungen erfolgen mit dem Baufortschritt.

Die gesamte Baumaßnahme wird vorrausichtlich am Freitag, den 28. August, abgeschlossen.

Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen kommen.

Der Geschäftsbereich Oldenburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV
Artikel-Informationen

29.05.2020

Ansprechpartner/in:
Sebastian Mannl

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereichsleiter Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-156
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln