Niedersachen klar Logo

A 28/31: Nachtbaustellen im Bereich der Anschlussstellen Leer-Nord bis Filsum

Abschnittsweise Sperrung der Richtungsfahrbahn Emden/Oldenburg ab 13. Oktober


Auf der Autobahn 28/31 im Bereich von Leer-Nord bis Filsum ist in den Nächten von Sonntag, 13. Oktober, bis Freitag, 18. Oktober, jeweils von 22 Uhr bis 6 Uhr die Richtungsfahrbahn Emden / Oldenburg abschnittsweise voll gesperrt.

In den jeweiligen Nächten vom 13. Oktober bis 15. Oktober wird der Verkehrsteilnehmer auf der A 31 aus Richtung Oberhausen kommend durch eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Emden ab der Anschlussstelle Leer-Nord auf die U 20 zur A-31-Anschlussstelle Neermoor geführt und über die U 51 zur A-28-Anschlussstelle Leer-Ost geleitet. Zusätzlich wird in diesem Zeitraum die Auffahrt Leer-Nord in Richtung Emden gesperrt.

Von Dienstag, 15. Oktober, bis Donnerstag, 17. Oktober, erfolgt in den jeweiligen Nächten von 22 Uhr bis 6 Uhr im Autobahndreieck Leer eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Oldenburg. Die Verkehrsteilnehmer auf der A 31 aus Oberhausen kommend werden gebeten, bereits an der Anschlussstelle Leer-Nord abzufahren, um über die blaue Bedarfsumleitung U 51 zur A 28, Anschlussstelle Leer-Ost, in Richtung Oldenburg zu gelangen. Die Verkehrsteilnehmer auf der A 31 aus Emden kommend mit dem Reiseziel Oldenburg werden im Autobahndreieck Leer zunächst in Richtung Oberhausen abgeleitet, um ebenfalls über die Bedarfsumleitung U 51 zu gelangen.

In der Nacht von Donnerstag, 17. Oktober, 22 Uhr, bis Freitag, 18. Oktober, 6 Uhr, erfolgt auf der A 28 eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Oldenburg ab der Anschlussstelle Leer-Ost. Die Verkehrsteilnehmer gelangen über die Bedarfsumleitungsstrecke U 23 zur Anschlussstelle Filsum. Zusätzlich wird in diesem Zeitraum die Auffahrt Leer-Ost in Richtung Oldenburg gesperrt. Innerhalb dieses Zeitraumes wird die transportable Schutzeinrichtung für die spätere Fahrstreifentrennung der sogenannten 2+0-Verkehrsführung zurückgebaut.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme.

Presseinformation
Artikel-Informationen

11.10.2019

Ansprechpartner/in:
Sebastian Mannl

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Regionaler Geschäftsbereich Oldenburg
Leiter Projektgruppe Küstenautobahn
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-156
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln