Niedersachen klar Logo

B 3/B 6: Umbau des Landwehrkreisels in Hannover

Erste Phase der Umbauarbeiten beginnt am 16. März


Ab 16. März beginnt die erste Phase des Umbaus des Landwehrkreisels (B 3/ B 6) in Hannover. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 17. April erfolgen.

Der Umbau des Landwehrkreisels umfasst zwei zusätzliche neue Fahrspuren, Erneuerung der Bord- und Gossenanlage, Bankettarbeiten, Schutzplankenarbeiten, neue Groß- und Kleinbeschilderung, die Erneuerung der bestehenden Asphaltschichten, Markierungsarbeiten, sowie den Neubau der Lichtsignalanlage.

Eine Fahrspur wird im Aufweitungsbereich aus Richtung Ricklinger Kreisel kommend angebaut. Zukünftig stehen hier 2 Fahrspuren Richtung Alfeld / Hemmingen und 2 Fahrspuren Richtung Peine / Hildesheimer Straße zur Verfügung.

Die zweite Fahrspur wird im Aufweitungsbereich aus Richtung Hemmingen kommend angebaut. Hier stehen zukünftig 3 Fahrsteifen zur Verfügung. Der mittlere Fahrstreifen kann in Fahrtrichtung Nienburg sowie in Fahrtrichtung Peine genutzt werden.

Der Um- und Ausbau erfolgt in vier Abschnitten.

Abschnitt 1: Im Zeitraum vom 16.März bis 25. März wird die innere Fahrspur der Kreisfahrbahn gesperrt, so dass nur noch eine einspurige Verkehrsführung im Kreisel möglich ist. In diesem Zuge werden die Lichtsignalanlagen abgeschaltet. Alle Fahrbeziehungen werden unter Einschränkungen aufrechterhalten.

Abschnitt 2: Ab dem 26. März wird die B 3/B 6/B 65 am Ricklinger Kreisel Richtung Landwehrkreisel sowie die gesamte innere Kreisfahrbahn gesperrt. Es stehen nur noch die Fahrbeziehung aus Richtung Alfeld / Hemmingen kommend Fahrtrichtung Peine / Hildesheimer Straße sowie von Peine / Hildesheimer Straße kommend Fahrtrichtung Nienburg / Ricklinger Kreisel zur Verfügung. Die Durchfahrt von Hemmingen Richtung Nienburg /Ricklinger Kreisel ist nicht möglich.

Abschnitt 3: Voraussichtlich vom 6. April bis 9. April erfolgt eine Vollsperrung des Landwehrkreisels. Alle Fahrbeziehungen am Landwehrkreisel sind gesperrt.

Abschnitt 4: Im Anschluss erfolgen bis voraussichtlich 17. April Restarbeiten wie Rückbau der Baustelleneinrichtung, Baubehelfe, Einstellungen Lichtsignalabreiten etc. unter Tagesbaustellen. Alle Fahrbeziehungen stehen teilweise auch Eingeschränkt zur Verfügung.

Für die Teil- und Vollsperrungen werden weiträumige Umleitungsstrecken ausgewiesen.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Landwehrkreisel nach Möglichkeit großräumig zu umfahren und der Umleitungsbeschilderung zu folgen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

16.03.2020

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln