Niedersachen klar Logo

B 74: Vollsperung zwischen Bremervörde und Elm wegen Bauarbeiten

Sanierungsarbeiten dauern voraussichtlich bis November


Die Bauarbeiten für die Erneuerung der Bundesstraße 74 vom Ortsausgang Bremervörde (Landkreis Rotenburg) in Richtung Elm bis kurz hinter den Oste-Schwinge-Kanal haben begonnen. Die Baumaßnahme umfasst die grundhafte Sanierung der Fahrbahn und des Radweges. Die Brücke über den Oste-Schwinge-Kanal wird abgerissen und durch einen Wellstahldurchlass ersetzt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis November 2020 andauern.

Die Maßnahme wird unter Vollsperrung des Pkw- und Lkw-Verkehrs durchgeführt. Die Vollsperrung wurde am 16. Juni erst nach dem morgendlichen Berufsverkehr eingerichtet. Für den Lkw- und Pkw-Verkehr wird eine großräumige Umleitung eingerichtet. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird je nach Baufortschritt über die Straßen Weidenweg und Gnattenbergstraße bzw. Brooksdamm und Walkmühlenstraße umgeleitet. Für die Bauphase Brückenabriss und Einbau Wellstahldurchlass ist eine größere Umleitung zu nutzen. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Die Umleitungsstrecken und Informationen zur Baumaßnahme können eingesehen werden unter:

Für den Busverkehr wird eine kurze Umleitungsstrecke eingerichtet. Die Fahrpläne können auf den Seiten der VNN und der KVG eingesehen werden.

Anliegerverkehr ist von der Sperrung betroffen und eingeschränkt möglich. Unmittelbare Anwohner und Gewerbebetriebe erhalten direkte Informationen über den Bauablauf und kurzzeitige Sperrungen ihrer Zufahrten durch die ausführende Baufirma.

Witterungsbedingte Verzögerungen im Bauablauf sind möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade bittet alle Verkehrsteilnehmer, Anwohner sowie Gewerbetreibende um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
17.06.2020

Ansprechpartner/in:
Maren Quast

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftbereich Stade
Stellv. Geschäftsbereichsleiterin
Harsefelder Straße 2
21680 Stade
Tel: (04141) 601-389
Fax: (04141) 601-397

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln