Niedersachen klar Logo

B 71: Fahrbahninstandsetzung zwischen Konstantin und Bohlsen

Arbeiten in mehreren Abschnitten bis Anfang Juni


Auf der Bundesstraße 71 ist im Landkreis Uelzen zwischen Konstantin und Bohlsen seit 16. März bis voraussichtlich 5. Juni mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür ist die Erneuerung der Fahrbahn. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit.

Der schlechte Fahrbahnzustand macht es erforderlich, die vorhandene Asphalt­befestigung abzufräsen und durch eine neue zu ersetzen.

Es ist vorgesehen, die Bauarbeiten in drei Bauabschnitten durchzuführen.


1. Bauabschnitt: Bohlsen (Kreuzung Kreisstraße 34) – Ortseingang Holthusen II

Bauzeit etwa vier Wochen (Radwegsanierung und Neubau der Linksabbiegespur Bohlsener Mühle)

Die Baumaßnahme beginnt aus Richtung Uelzen kommend in Bohlsen (Einmündung Kreisstraße 34 nach Melzingen) und endet vor dem Ortseingang Holthusen II.

Während der Bauarbeiten wird die Bundesstraße 71 in den o. g. Bereichen voll gesperrt.


2. Bauabschnitt: Bohlsen (Kreuzung Kreisstraße 34) – Gerdau (mittig zwischen den Kreuzungen der Kreisstraße 38)

Bauzeit etwa vier Wochen

Die Baumaßnahme beginnt aus Richtung Uelzen kommend in Bohlsen (Einmündung Kreisstraße 34 nach Melzingen) und endet in der Ortsdurchfahrt Gerdau (mittig zwischen den Kreisstraßen 38).

Während der Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt wird die Bundesstraße 71 in den o. g. Bereichen voll gesperrt.


3. Bauabschnitt: Gerdau (mittig zwischen den Kreuzungen der Kreisstraße 38) bis Konstantin

Bauzeit etwa vier Wochen.

Die Baumaßnahme beginnt aus Richtung Uelzen kommend in der Ortsdurchfahrt Gerdau (mittig zwischen den Kreuzungen der Kreisstraße 38) und endet 500 m hinter der Kreuzung Kreisstraße 12 nach Linden (Konstantin).

Während der Bauarbeiten im 3. Bauabschnitt wird die Bundesstraße 71 in o.g. Bereich voll gesperrt.


Der Durchgangsverkehr auf der Bundesstraße 71 von Uelzen kommend wird in allen Bauabschnitten weiträumig über die Kreisstraße 34 (in Richtung Melzingen) weiter über die Landesstraße 250 über Ebstorf und weiter über die Landesstraße 250 nach Lintzel geführt.

Der Verkehr von Soltau kommend wird 300 m hinter den Ortsausgang Eimke auf die Kreisstraße 9 nach Dreillingen, weiter über die Kreisstraße 47 nach Unterlüß, weiter über die Landesstraße 280 nach Weyhausen und weiter auf die Bundesstraße 191 und der Bundesstraße 4 nach Uelzen umgeleitet.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger der Umleitungsstrecken um Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,42 Millionen Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV
Artikel-Informationen

07.04.2020

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln