Niedersachen klar Logo

B 70: Neubau der Gewölbebrücke und Fahrbahnsanierung zwischen Aschendorf und Papenburg

Vollsperrung ab 27. Januar


Ab Montag, 27. Januar, wird das Teilstück der Bundesstraße 70 (Aschendorf – Papenburg) im Landkreis Emsland zwischen der Kreuzung Oldenburger Straße und Rheiderlandstraße voll gesperrt. Derzeit laufen bereits die Maßnahmen im Straßenbegleitgrün unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung.

Grund der Vollsperrung ist die Erneuerung der Brücke über den sogenannten Ableiter aus dem Jahr 1940. Zeitgleich erfolgt in dem Streckenabschnitt die Instandsetzung der Fahrbahn.

Der Straßenverkehr wird während der Arbeiten über die Landesstraße 62 und die Kreisstraße 106 geführt. Die Umleitung des Radverkehrs erfolgt über die Kreisstraße 151. Alle Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende August andauern.

Parallel wird in den Monaten Juni und Juli die Bundesstraße 70 zwischen der Kreuzung Rheiderlandstraße und Rathausstraße unter halbseitiger Verkehrsführung instandgesetzt.

Die Kosten belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Der Geschäftsbereich Lingen der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die damit einhergehenden Behinderungen um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Presseinformation
Artikel-Informationen

14.01.2020

Ansprechpartner/in:
Klaus Haberland

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lingen
Geschäftsbereichsleiter
Lucaskamp 9
49809 Lingen (Ems)
Tel: (0591) 8007-182
Fax: (0591) 8007-145

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln