Niedersachen klar Logo

B 64 (Ortsumgehung Negenborn): Brückenneubau über das Hooptal

Abschluss des Vergabeverfahrens - erste sichtbare Arbeiten voraussichtlich Anfang April


Der Auftrag für die große Talbrücke im Zuge der neuen Ortsumgehung Negenborn (B 64, Landkreis Holzminden) konnte nach Abschluss des Vergabeverfahrens erteilt werden. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Das neue 150 m lange Bauwerk für die Ortsumgehung überspannt künftig in rund 17 m Höhe das Hooptal in Negenborn. Die Baufirma erarbeitet zunächst die detaillierten Ausführungsunterlagen. Die ersten sichtbaren Arbeiten werden voraussichtlich Anfang April erfolgen.

Während der Bauzeit wird es zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Zuge der jetzigen Bundesstraße 64 kommen. Hierzu wird die Landesbehörde rechtzeitig informieren.

Die Baukosten betragen rund 7,1 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

24.01.2020

Ansprechpartner/in:
Markus Brockmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hameln
Geschäftsbereichsleiter
Roseplatz 5
31787 Hameln
Tel: (05151) 607-178
Fax: (05151) 607-499

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln