Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

B 64: Abfahrtsrampe der Anschlussstelle Gandersheim-Ost weiter gesperrt

Vollsperrung der Abfahrtsrampe aus Richtung Seesen bleibt bis Ende Juli bestehen


Die Vollsperrung der Abfahrtsrampe der B-64-Anschlussstelle Gandersheim-Ost (Landkreis Northeim) aus Richtung Seesen kommend bleibt weiterhin bestehen. Auch auf der B 64 ist weiterhin mit Behinderungen wegen halbseitiger Verkehrsführung mit Ampelanlage zu rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Gandersheim, mit.

Grund für die Vollsperrung der Abfahrtsrampe sind weiterhin die Arbeiten zum Umbau der Anschlussstelle Gandersheim-Ost und dem Kreuzungsbereich Einmündung Dehneweg sowie die Fahrbahnerneuerung der Abfahrtsrampe.

Der Zentrale Omnibusbahnhof Dehneweg, die Paracelsusklinik am See und die Baustellen der Landesgartenschau im Bereich der Osterbergseen sind weiterhin aus Richtung Stadt über die Braunschweiger Straße erreichbar.

Im Bereich der Einmündung Dehneweg ist aufgrund von Arbeiten an den Rad-/Gehweg-Anlagen ebenfalls mit Behinderungen zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer auf der B 64 aus Richtung Seesen werden gebeten, zum Abfahren die Anschlussstelle Gandersheim-Mitte zu nutzen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
17.06.2022
zuletzt aktualisiert am:
19.06.2022

Ansprechpartner/in:
Udo Othmer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Gandersheim
Geschäftsbereichsleiter
Stiftsfreiheit 3
37581 Bad Gandersheim
Tel: (05382) 953-191
Fax: (05382) 1043

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln