Niedersachen klar Logo

B 442: Sperrung im Bereich der neuen Ortsumgehung Coppenbrügge (B 1)

Behinderungen ab Montag, 16. September


Ab Montag, 16. September, müssen sich Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 442 zwischen Hachmühlen und Coppenbrügge (Landkreis Hameln-Pyrmont) auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Tieferlegung der Bundesstraße unter Vollsperrung im Bereich der neuen Trasse der künftigen Ortsumgehung Coppenbrügge (B 1). Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Die Bundesstraße 442 (Woltweg) muss für die Überführung der neuen Bundesstraße 1 um rund 1,60 m tiefer gelegt werden. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung statt.

Die Umlegung der Landesstraße 422 zwischen Dörpe und Coppenbrügge ist abgeschlossen. Der Verkehr wird im Laufe des Freitagnachmittags wieder freigegeben. Die umfangreiche Umleitungsbeschilderung kann erst am Montag, 16. September, abgebaut werden. Im Anschluss wird die Umleitungsbeschilderung für die Sperrung der Bundesstraße 442 aufgebaut und die Sperrung am Ortseingang von Coppenbrügge durchgeführt.

Die Umleitung erfolgt die Bundesstraße 217 in Richtung Hasperde und die Landesstraße 423 zur Bundesstraße 1. Der Ort Brünninghausen ist von Hachmühlen aus weiterhin über die Bundesstraße 442 zu erreichen.

Die Sperrung wird bis Mitte Dezember 2019 andauern. Der Auftrag für das neue Brückenbauwerk ist bereits vergeben worden. Im Frühjahr 2020 wird mit den Arbeiten an der Brücke begonnen werden. Dazu werden nochmal kurze Sperrungen der Bundesstraße erforderlich werden.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

09.09.2019

Ansprechpartner/in:
Markus Brockmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hameln
Geschäftsbereichsleiter
Roseplatz 5
31787 Hameln
Tel: (05151) 607-178
Fax: (05151) 607-499

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln