Niedersachen klar Logo

B 438: Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen West- und Ostrhauderfehn

Herstellung einer neuen Asphaltdeckschicht ab Montag, 15. Juli


Auf der Bundesstraße 438 ist auf dem Abschnitt zwischen Westrhauderfehn und Ostrhauderfehn (Landkreis Leer) ab Montag, 15. Juli, mit Behinderungen zu rechnen. Grund dafür sind Bauarbeiten an der Fahrbahndecke. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich mit.

Nach Mitteilung der Behörde wird die Fahrbahndecke im Abschnitt zwischen Westrhauderfehn und Ostrhauderfehn auf der gesamten Baulänge von 1,5 km etwa 4 cm komplett abgefräst, anschließend vereinzelte tiefergehende Schadstellen in der Asphaltbinderschicht beseitigt und abschließend neu asphaltiert. Die Fahrbahn wird hierzu ab dem 15. Juli abschnittsweise voll gesperrt. Hierfür wird der Verkehr über beschilderte Umleitungen geführt. Die Arbeiten unter Vollsperrung enden voraussichtlich am 14. August.

Die Arbeiten am Radweg zwischen der Einmündung in die Landesstraße 30 (Richtung Langholt) und dem Kreisverkehrsplatz werden im Anschluss an die Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn in diesem Bauabschnitt ausgeführt. Der Radfahrerverkehr wird während dieser Zeit auf die Fahrbahn geführt.

Die Restarbeiten an der Fahrbahn sowie am Radweg, deren Ausführung unter halbseitiger Sperrung erfolgt, werden voraussichtlich bis Mitte September andauern.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 550.000 Euro.

Presseinformation
Artikel-Informationen

11.07.2019

Ansprechpartner/in:
Frank Buchholz

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Aurich
Geschäftsbereichsleiter
Eschener Allee 31
26603 Aurich
Tel: (04941) 951-101
Fax: (04941) 951-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln