Niedersachen klar Logo

B 403: Anschluss des Neubaus der Nordumgehung Nordhorn in Höhe Klosterbusch

Halbseitige Sperrung ab 29. Oktober


Ab dem 29. Oktober wird im Zuge des Neubaus der Nordumgehung Nordhorn der Anschluss an die B 403 am Klosterbusch in Höhe des Klosters Frenswegen hergestellt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen mit.

Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung mit einer temporären Ampel durchgeführt. Die Arbeiten werden vorgezogen, um die Vollsperrung der B 403 seitens der Bentheimer Eisenbahn für den Ausbau des Bahnüberganges in Grasdorf ab dem 14. November bis voraussichtlich 22. November für die Herstellung des künftigen Knotenpunktes im Zuge der Nordumgehung mit nutzen zu können. Über die Vollsperrung wird durch die Bentheimer Bahn noch separat informiert.

Nachdem der Anschluss der Nordumgehung an die B 403 hergestellt ist, wird der Verkehr um die neuen Verkehrsinseln herum zur Neuenhauser Straße geführt.

Der Geschäftsbereich Lingen bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

26.10.2018

Ansprechpartner/in:
Klaus Haberland

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lingen
Geschäftsbereichsleiter
Lucaskamp 9
49809 Lingen (Ems)
Tel: (0591) 8007-182
Fax: (0591) 8007-145

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln