Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

B 402: Sanierung der Fahrbahn und des Radweges bei Fürstenau geht voran

Beginn des 3. Bauabschnittes ab 23. November


Ab Mittwochnachmittag, 23. November, wechselt die Baumaßnahme auf der B 402 bei Fürstenau (Landkreis Osnabrück) in den dritten Bauabschnitt, der weiterhin unter Vollsperrung ausgeführt wird.

Die Gesamtbaumaßnahme erstreckt sich vom Einmündungsbereich B 214 / B 402 Lingener Straße / Haselünner Straße bis zum Einmündungsbereich B 402 / K 118 Fürstenauer Straße / Kerkamp und ist rund 4,6 km lang.

Der zu sanierende dritte Bauabschnitt erstreckt sich auf etwa 200 m Länge zwischen den Zufahrten Berger Damm und Kranenpohlstraße. Die Zufahrt Pommernstraße wird über eine provisorische Zuwegung sichergestellt, welche aus Richtung Fürstenau zu erreichen ist.

Ein Fahren bis zur Baustelle aus Richtung Haselünne ist nur bis zum Berger Damm, aus Richtung Fürstenau nur bis zur Kranenpohlstraße möglich.

Die Umleitungen während der Sperrung führen den Verkehr in beiden Richtungen weiterhin über die B 402 Fürstenauer Straße, L 60 Lengericher Straße / Handruper Straße, L 66 Oststraße / Frerener Straße / Lengericher Straße / „Sunderberg“ und B 214 Frerener Straße / Lingener Straße.

Der Geh- und Radverkehr wird ebenfalls umgeleitet. Die Umleitungen sind örtlich ausgeschildert. Die Arbeiten dieses dritten Bauabschnittes werden bis voraussichtlich Mitte Dezember andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind nicht auszuschließen.

Die Straßenbaubehörde als Auftraggeber ist bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Vollständig vermeiden lassen sich Beeinträchtigungen jedoch nicht. Es ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten während der gesamten Bauzeit zu rechnen.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern, Gewerbetreibenden und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Beeinträchtigungen und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

Presseinformation

Artikel-Informationen

erstellt am:
22.11.2022

Ansprechpartner/in:
Uta Weiner-Kohl

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiterin
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-781
Fax: (0541) 503-779

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln