Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

B 4: Vollsperrung zwischen Rötgesbüttel und Ausbüttel

Zweiter Abschnitt der Fahrbahnsanierung ab 2. August


Im Zuge der laufenden Arbeiten zur Fahrbahn- und Radwegerneuerung auf der B 4 zwischen Meine und Siedlung Ausbüttel (Landkreis Gifhorn) beginnt am Dienstag, 2. August, der zweite Bauabschnitt zwischen Rötgesbüttel und Ausbüttel. Der Abschnitt wird voll gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin. Gleichzeitig wird der erste Abschnitt zwischen Meine und Rötgesbüttel wieder freigegeben.

Wie die Behörde weiter mitteilte, soll die Vollsperrung im 2. Bauabschnitt rund eineinhalb Wochen dauern.

Die Umleitung für den Verkehr aus Richtung Braunschweig kommend in Richtung Gifhorn erfolgt über die L 321 bis zum Kreisverkehr Sülfeld, weiter auf die L 292 über Calberlah und Isenbüttel zurück auf die B 4. Die Umleitung für den Verkehr aus Richtung Gifhorn kommend in Richtung Braunschweig erfolgt über die L 320 über Ribbesbüttel, Leiferde und Hillerse auf die B 214 bis zur L 321 über Groß Schwülper zurück auf die B 4.

Über die weiteren Abschnitte will die Landesbehörde noch informieren. Die gesamten Arbeiten sollen Anfang September beendet sein. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
29.07.2022

Ansprechpartner/in:
Carina Eberwein

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Stellv. Geschäftsbereichsleiterin
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8587-153
Fax: (05331) 8587-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln