Niedersachen klar Logo

B 3: Provisorische Umfahrung der Bahnbrücke bei Sprötze geht in Betrieb

Verkehrsfreigabe der Behelfsbrücke am 16. Dezember


Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt mit, dass im Rahmen des Brückenneubaus im Zuge der B 3 bei Sprötze (Landkreis Harburg) die Arbeiten zur Errichtung der provisorischen Umfahrung mit Behelfsbrücke fast abgeschlossen sind. Die Verkehrsfreigabe der Behelfsbrücke erfolgt in den Mittagsstunden des 16. Dezember. Somit werden alle seit dem Frühjahr 2013 bestehenden Verkehrsbeschränkungen aufgehoben.

Der Rad- und Gehwegverkehr wird voraussichtlich bis zum 20. Januar 2017 über das alte Bauwerk geführt.

Ab dem 9. Januar 2017 werden noch erforderliche Restarbeiten an der provisorischen Umfahrung vorgenommen. Der Straßenverkehr wird in dieser Zeit mit Ampelschaltung einspurig über die Behelfsumfahrung geführt. Die Arbeiten dauern bis etwa 20. Januar 2017 an.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für das Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

14.12.2016

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln