Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

B 247: Fahrbahnerneuerung zwischen Gieboldehausen und Obernfeld

Vollsperrung der Bundesstraße erforderlich


Auf der Bundesstraße 247 zwischen Gieboldehausen und Obernfeld (Landkreis Göttigen) ist ab dem 18. Oktober mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten an der Fahrbahn und an den Bankettbereichen. Dieses teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar mit.

Nach Mitteilung der Behörde wird zwischen den Ortslagen Gieboldehausen und Obernfeld die Fahrbahn in zwei Bauabschnitten erneuert. Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreiten und aus Gründen des Arbeitsschutzes ist eine Vollsperrung der Bundesstraße 247 in diesem Bereich erforderlich.

Der Ausbau erfolgt in zwei Bauabschnitten. Der erste Abschnitt beinhaltet die Fahrbahnerneuerung der B 247 von Obernfeld bis Höhe Kreuzung B 247 / K 106 in Richtung Rollshausen vom 18. bis 30. Oktober. Der zweite Abschnitt beinhaltet die Fahrbahnerneuerung der B 247 zwischen Gieboldehausen bis Höhe Kreuzung B 247 / K 106 in Richtung Rollshausen Der Termin für die Durchführung des zweiten Bauabschnitts ist gegenwärtig noch in Abstimmung.

Die Umleitung erfolgt über die Bundesstraßen B 27 / B 446 von Gieboldehausen über Ebergötzen weiter nach Seeburg und über Seulingen nach Duderstadt auf die B 247.

Die Baukosten belaufen sich für die hier beschriebenen Baumaßnahmen auf insgesamt eine Million Euro und werden vom Bund finanziert.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die erforderlichen Bauarbeiten.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
14.10.2021

Ansprechpartner/in:
Günter Hartkens

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Goslar
Geschäftsbereichsleiter
Am Stollen 16
38640 Goslar
Tel: (05321) 311-166
Fax: (05321) 311-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln