Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

B 244: Fortsetzung der Sanierung in der Ortsdurchfahrt Rühen

Vollsperrung am heutigen Dienstag wieder eingerichtet


Im Zuge der Sanierung der Bundesstraße 244 in Rühen (Landkreis Gifhorn) wird die Ortsdurchfahrt ab dem heutigen 11. Januar für die Wiederaufnahme der Arbeiten im ersten Bauabschnitt wie angekündigt erneut gesperrt. Hieran erinnerte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag in Wolfenbüttel. Über die Feiertage war die Ortsdurchfahrt vorübergehend freigegeben worden.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich vom Kreisverkehr bis zum Bahnhofsring und erfolgt unter Vollsperrung. Ein Teil dieses Abschnittes (vom Kreisel bis zur Zufahrt Netto) wurde bereits fertiggestellt. Die gesamten Arbeiten in diesem Abschnitt sollen bis Ende Februar abgeschlossen sein.

Die Umleitung für den Verkehr aus Richtung Wolfsburg kommend in Richtung Wittingen erfolgt über die L 291 nach Tiddische, die K 99 nach Bergfeld und nach Parsau zurück auf die B 244 nach Wittingen. Aus Wittingen kommend erfolgt die Umleitung gegenläufig. Der Verkehr aus Grafhorst kommend kann über die K 32 nach Parsau zurück auf die B 244 fahren. Aus Wittingen kommend ist diese Umleitung für Schwerlastverkehr gesperrt.

Die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Rühen, die im Oktober 2021 begonnen haben, wurden auf vier Bauabschnitte aufgeteilt und umfassen neben der Straßensanierung auch Kanalarbeiten und die Erneuerung der Gehwege einschließlich der Bushaltestellen. Zu den einzelnen Bauabschnitten erfolgen zu gegebener Zeit weitere Presseinformationen. Die gesamten Bauarbeiten werden voraussichtlich bis September 2022 andauern.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
11.01.2022

Ansprechpartner/in:
Michael Peuke

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8587-162
Fax: (05331) 8587-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln