Niedersachen klar Logo

B 215: Umbau der Ortsdurchfahrt Verden-Walle wird fortgesetzt

Änderung der Verkehrsführung ab dem 20. Januar


Im Zuge der Bundesstraße 215 laufen seit dem 9. September 2019 die Bauarbeiten zum Umbau der Ortsdurchfahrt Verden-Walle. In Fahrtrichtung Rotenburg, zwischen den Straßen „Waller Bahnhof“ und „Achtern Hoff“ ist die neue Fahrbahn bis einschließlich der Asphaltbinderschicht halbseitig fertiggestellt. Ebenfalls größtenteils fertiggestellt sind die Bauarbeiten am östlichen Geh- und Radweg. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Ab dem 20. Januar wird die Verkehrsführung an den Baufortschritt angepasst. Das Baufeld wird von der Straße „Achtern Hoff“ bis zur Großen Ringstraße erweitert. Die vorhandene Einbahnstraßenregelung verlängert sich somit bis zur Großen Ringstraße.

Die Fußgängerampel wird zur Straße „Am Schulberg“ verlegt und die Fußgänger werden zwischen den Straßen „Im Saal“ und „Am Schulberg“ gesichert auf dem Grünstreifen geführt. Zwischen den Straßen „Waller Bahnhof“ und „Am Schulberg“ wird der Verkehr auf der neu hergestellten östlichen Fahrbahnhälfte geführt.

Die Grundstücke im Baubereich sind über provisorische Schotterzufahrten erreichbar, lediglich für den Einbau des neuen Fahrbahnaufbaus müssen diese für rund drei Wochen voll gesperrt werden. Die Vollsperrung zwischen der Straße „Achtern Hoff“ und der der Kreisstraße 11 (Holtumer Straße) erfolgt voraussichtlich in den Osterferien. Die Vollsperrung für den Bereich zwischen den Straßen „Waller Bahnhof“ und „Achtern Hoff“ ist für die 21. und 22. Kalenderwoche geplant. Die Anwohner werden gebeten, während der Vollsperrungen ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes zu parken.

Die direkten Anlieger wurden im Vorfeld zusätzlich durch Anliegerinformationsschreiben informiert. Die Vollsperrung der B 215 wird in einer gesonderten Presseinformation angekündigt.

Der Verkehrsteilnehmer, der in Richtung Verden fahren möchte, wird großräumig umgeleitet.

Aus Rotenburg kommend wird der Verkehr kurz hinter „Heidkrug“ über die Kreisstraße 31 nach Völkersen und weiter über die Landesstraße 155 und 158 nach Verden-Dauelsen umgeleitet.

Aus Holtum (Geest) kommend wird der Verkehr über die Kreisstraße 21 nach Kirchlinteln und weiter über die Landesstraße 171 nach Verden umgeleitet.

Auf Grund der eingeschränkten Fahrbahnbreite während dieser Bauphase wird die Ortsdurchfahrt Walle im Laufe der 3. Kalenderwoche für Fahrzeuge > 3,5 t voll gesperrt. Der Schwerlastverkehr wird über die vorgenannten Umleitungsstrecken auch in gegenläufiger Richtung geführt. Die Sperrung und die Umleitungsstrecke werden rechtzeitig ausgeschildert.

Auf Grund von Verzögerungen bei der Verlegung des Regenwasserkanals dauert die Durchführung der gesamten Baumaßnahme voraussichtlich bis Ende Mai 2020.

Radfahrer und Fußgänger werden während der gesamten Baumaßnahme innerörtlich umgeleitet.

Über weitere Änderungen in der Verkehrsführung wird rechtzeitig in weiteren Pressemitteilungen informiert.

Für den Busverkehr gelten angepasste Fahrpläne. Weitere Informationen erhalten Fahrgäste bei dem zuständigen Busunternehmen unter (04231) 9227-19 oder unter www.allerbus.de.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.bkg.bund.de  
B 215: Umleitungsplan.
Presseinformation
Artikel-Informationen

17.01.2020

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-174
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln