Niedersachen klar Logo

B 210: Vollsperrung von Loppersum bis Abelitz ab 11. November

Auf der Bundesstraße 210 zwischen Emden und Georgsheil beginnt ab Montag, 11. November, der nächste Bauabschnitt. Aus Arbeitsschutzgründen ist die Einrichtung einer Vollsperrung erforderlich. Damit ist auf der Bundesstraße 210 die Verkehrsbeziehung zwischen Emden und Georgsheil unterbrochen. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich hin.

Nachdem die Fahrbahn- und Radwegerneuerung bei Suurhusen inzwischen nahezu fertig gestellt werden konnte, erfolgen ab nächster Woche die Arbeiten auf dem dritten Bauabschnitt von Loppersum bis Abelitz. Der Abschnitt beginnt zwischen Suurhusen und Loppersum und endet in Abelitz vor der Einmündung der Schöpfwerkstraße. Es handelt sich um eine Baulänge von 6,5 Kilometern.

Für Verkehrsteilnehmer wird nördlich eine Umleitung über Pewsum, Wirdum und Marienhafe beschildert. Dieselbe Umleitung ist auch aus Richtung Aurich kommend zu nutzen. Der Verkehr wird ab Georgsheil nördlich bis nach Emden geführt. Suurhusen ist von Emden aus wieder über die Bundesstraße erreichbar.

Der Auftrag beinhaltet, den Fahrbahnasphalt im Bereich von Schadstellen teilflächig zu erneuern. Bei den Arbeiten in diesem Abschnitt handelt es sich um eine provisorische Maßnahme, bevor an der Straße eine umfassende Erneuerung des gesamten Fahrbahnasphalts vorgenommen wird.

Für die Ausführung wird eine Woche veranschlagt.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

08.11.2019

Ansprechpartner/in:
Frank Buchholz

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Aurich
Geschäftsbereichsleiter
Eschener Allee 31
26603 Aurich
Tel: (04941) 951-101
Fax: (04941) 951-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln