Niedersachen klar Logo

B 188: Dreistreifiger Ausbau zwischen Weyhausen und „Breiter Föhrd“

Behinderungen ab Montag, 1. Juli


Auf der B 188 zwischen der A-39-Anschlussstelle Weyhausen (Landkreis Gifhorn) und der Einmündung „Breiter Föhrd“ bei Wolfsburg beginnen in der kommenden Woche Arbeiten zum dreistreifigen Ausbau der Bundesstraße. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, soll der Verkehr in Richtung Wolfsburg in diesem Bereich künftig zweistreifig fließen können. Hierfür sind ab Montag, 1. Juli, für rund drei Wochen punktuelle Ausbaumaßnahmen erforderlich. Kraftfahrer müssen mit Behinderungen rechnen.

Im Anschluss ist bis Mitte August, noch während der VW-Werksferien, mit Vollsperrungen aufgrund von Fahrbahnerneuerungen und Markierungsarbeiten auf der der B 188 zu rechnen. Hierzu will die Landesbehörde noch rechtzeitig informieren.

Die Kosten für den Ausbau betragen rund 1,5 Millionen Euro, die vom Bund getragen werden.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Landesbehörde bittet um Verständnis und besondere Rücksichtnahme im Baustellenbereich.

Presseinformation
Artikel-Informationen

27.06.2019

Ansprechpartner/in:
Bernd Mühlnickel

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8809-162
Fax: (05331) 8809-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln