Niedersachen klar Logo

B 188: Abschnittsweise Vollsperrungen zwischen der A 39 und dem VW-Tor Nord ab Montag, 22. Juli

Ausbau wird fortgesetzt


Im Zuge des Ausbaus der B 188 zwischen der A-39-Anschlussstelle Weyhausen (Landkreis Gifhorn) und der Einmündung „Breiter Föhrd“ bei Wolfsburg kommt es ab der kommenden Woche zu Vollsperrungen der Bundesstraße. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin. Grund sind Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahndecke, an den Schutzplanken sowie an der Beschilderung.

Wie die Behörde weiter mitteilte, wird von Montag, 22. Juli, bis voraussichtlich Samstag, 27. Juli, die B 188 zwischen der Anschlussstelle Weyhausen und der Kreuzung K 46 (Kreuzheide / Kästorf) voll gesperrt. Aus Richtung Osten sowie in Fahrtrichtung Osten von der K 46 bleibt die Kreuzung frei.

Von Montag, 29. Juli, bis voraussichtlich Samstag, 3. August, wird dann die B 188 zwischen der Kreuzung K 46 und dem VW-Tor Nord voll gesperrt. Aus Richtung Westen sowie in Fahrtrichtung Westen von der K 46 bleibt die Kreuzung frei. Aus Richtung Osten ist das VW-Tor Nord weiterhin erreichbar.

Umleitungen für den Durchgangsverkehr zwischen Wolfsburg und Gifhorn werden jeweils ausgeschildert.

Nach Aufhebung der Vollsperrung Anfang August ist aufgrund von Restarbeiten noch für einige Tage mit einzelnen Behinderungen zu rechnen.

Die Gesamtkosten für den Ausbau betragen rund 1,5 Millionen Euro, die vom Bund getragen werden. Ziel ist, den Verkehr von der A 39 in Fahrtrichtung Wolfsburg künftig zweistreifig fließen zu lassen.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.

Presseinformation
Artikel-Informationen

18.07.2019

Ansprechpartner/in:
Bernd Mühlnickel

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8809-162
Fax: (05331) 8809-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln